AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Faustballerinnen bleiben im Mittelfeld
Der vierte Spieltag der 2. Bundesliga West brachte für die Faustballerinnen des VfL Kirchen nicht so ganz die gewünschten Siege. Das Bundesligateam bleibt in der Tabelle auf dem mittleren Platz.
Kirchen. Am 14. Juni fand der 4. Spieltag der 2. Bundesliga West der Frauen in Koblenz statt. Als Gegner des VfL stand der Gastgeber TuS RW Koblenz und die Mannschaft der TSG Tiefenthal bereit.

Im ersten Spiel traf der VfL Kirchen auf die Damen der TSG Tiefenthal. Der VfL war in diesem Spiel noch etwas unsicher und so verloren sie den ersten Satz knapp mit 11:9. Im zweiten Satz hingegen konnten die Kirchenerinnen wieder überzeugen und gewannen ihn deutlich mit 11:5. Den Schwung behielten die Mädels um Spielführerin Josefine Pfeifer auch im dritten Durchgang bei und gewannen diesen souverän mit 11:8. Im vierten Satz schlichen sich wieder einige Konzentrationsfehler ein, doch zum Schluss ging auch er mit 11:9 an den VfL.

Im zweiten Spiel traf man auf den Gastgeber und Tabellenführer, TuS RW Koblenz. Der erste Satz begann mit einer starken Phase der Koblenzerinnen, doch der VfL gab nicht auf und kämpfte sich wieder heran. Am Ende ging dieser Satz aber trotzdem mit 11:8 verloren. Der zweite Durchgang verlief ähnlich. Trotz einer erneuten Leistungssteigerung ging auch dieser mit 11:8 an die Koblenzerinnen. Im dritten Satz wollte man sich noch einmal herankämpfen und gab alles. Zum Schluss stand aber dann mit 11:9 der Satz- und Spielgewinn für Faustballerinnen aus Koblenz fest.
Im Großen und Ganzen ist man aber dennoch mit der Leistung zufrieden und schaut schon wieder positiv dem nächsten Spieltag entgegen. Dieser findet am 21.6.2015 in Oppau statt.

Für den VfL Kirchen spielten: Michaela Hammer, Leonie Waffenschmidt, Pia Thiel, Anna
Rommersbach, Lilly Schuh und Josefine Pfeifer
Nachricht vom 18.06.2015 www.ak-kurier.de