AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Richtfest in Streitholz
Die Bevölkerung des kleinen Wissener Stadtteils Streitholz und die örtliche CDU bauten gemeinsam eine Buswartehalle für die ansässigen Kinder. Bei einem Richtfest wurde die gute Zusammenarbeit gewürdigt.
Wissen/Streitholz. Die Situation für die Kinder in Streitholz war nicht mehr haltbar: Bei Wind und Wetter standen sie fast unmittelbar an der Straße, um auf den Schulbus zu warten. Gerade in den dunklen Wintermonaten stieg hier das Gefahrenpotenzial. Das wollten die Bewohner des kleinen Stadtteils nicht länger hinnehmen und wurden aus eigenem Antrieb aktiv. Bei der Wissener CDU rannten sie offene Türen ein. Sie brachte vor Jahresfrist im Stadtrat den Antrag auf Kauf eines geeigneten kleinen Grundstücks für eine Buswartehalle ein, die Stadt stellte die Mittel bereit. Und dann legten die Streithölzer gemeinsam mit der Wissener Union los.

Am letzten Samstag feierte die neue Bushaltestelle ein kleines Richtfest. „Es hat ein bisschen länger gedauert als geplant“, resümierte CDU-Vorsitzender Michael Rödder das Projekt, bei dem seine Kollegen aus Vorstand und CDU-Stadtratsfraktion mit vielen Anwohnern Hand in Hand gearbeitet hätten. Nun sei man rechtzeitig vor dem Winter fertig, Dach und Verschalung würden in den nächsten Tagen angebracht. Für ihn zähle besonders die Eigeninitiative der Bevölkerung zur Sicherheit der Kinder. „Ich habe zuallererst Danke zu sagen“, würdigte auch Bürgermeister Michael Wagener die Eigeninitiative der Bevölkerung als gelungenes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement. „Wir haben unseren Teil dazu gerne beigetragen“, so Wagener.
xxx
Foto: Vor allem bei den Jüngsten ist die Freude groß über die neue Buswartehalle.
 
Nachricht vom 18.11.2008 www.ak-kurier.de