AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Politik
Zwei AK-Piraten kandidieren für Landtag
2014 hatte die Piraten-Partei immerhin ein Kreistags-Mandat errungen. Peter König wurde nun auch auf die Liste für die kommende Landtagswahl gewählt. Außerdem mit dabei aus dem Landkreis: Axel Krauße. Wofür stehen die beiden?
Vertritt zusammen mit Axel Krauße die Piraten aus dem AK-Kreis auf der Landesliste für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz: Peter König. Foto: Archiv/ Dana KemblowskiAdenau/ Kreis Altenkirchen. Am Wochenende haben die Piraten in Adenau, der Stadt am Nürburgring, ihre Kandidaten für die Landesliste der Landtagswahl Rheinland-Pfalz im kommenden Jahr gewählt.
Zwei Mitglieder des Kreisverbandes konnten die Mitglieder des Landesverbandes überzeugen und Teil des 13 Piraten umfassenden Landeslisten-Teams werden. Darüber informiert die Partei in einer Pressemitteilung. Weiter heißt es:

Auf Platz 7 der Landesliste wurde Peter König (58) aus Peterslahr gewählt. Das Kreistagsmitglied und der Direktkandidat im Wahlkreis 2 zur Landtagswahl 2016, will mit seiner Kandidatur eine bürgernahe und transparente Politik mitgestalten. Seine Kernthemen sind dabei Durchsetzung eines effektiven Datenschutzes in Wirtschaft und Verwaltung, der Schutz der Umwelt durch Dezentralisierung der Energieerzeugung, eine umweltverträgliche Abfallwirtschaft und der Ersatz von Erdölbasierten Kunststoffen durch abbaubare Naturstoffe.

Auf Platz 8 der Landesliste wurde Axel Krauße aus Breitscheidt / OT Pfannenschoppen gewählt. Der 43-jährige Fachinformatiker und Kreisvorstandsvorsitzende will mit seiner Kandidatur den Einfluss des Bürgerwillens aus Kommunen und Gemeinden auf die Politik des Landes stärken. Seine Kernthemen sind hierbei die Einsparung von Steuermitteln durch Verstärkung der Transparenz in der politischen Entscheidungsfindung, die Stärkung kommunaler Haushalte durch Optimierung und Neugestaltung der Verteilung von Landesmitteln an Kommunen und Gemeinden, die Förderung des Ausbaus der öffentlichen Infrastruktur im ländlichen Bereich und die direkte Unterstützung von Bürgerprojekten und -initiativen in Rheinland-Pfalz.
Nachricht vom 14.09.2015 www.ak-kurier.de