AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Alles übers Weihnachtsfest gezeigt
Eine feine Weihnachtsausstellung gab es jetzt im "Hüttchen", mitten in Weyerbusch. Hier gab es Historisches und auch Modernes anzuschauen. Auch der Weihnachtsmann war gekommen und erfreute vor allem die Kinder.
weihnachtsausstellung in weyerbuschWeyerbusch. Im Hüttchen, mitten in Weyerbusch, hatte das Ehepaar Heuser eine Weihnachts-Ausstellung auf die Beine gestellt und an zwei Tagen einem breiten Publikum gezeigt. Alles, was das Weihnachtsfest betrifft, war hier zu sehen. Historisches aus der vorigen Jahrhundertwende, Post- und Weihnachtskarten aus der Zeit von 1890 bis waren ebenso dabei wie Exponate aus der Kriegs- und Nachkriegszeit. Daneben fanden sich selbstverständlich auch die modernsten Weihnachtskarten. So war auch alter und neuer Weihnachtsbaumschmuck zu sehen wie auch unterschiedliche Weihnachtsbaum-Ständer. Bunt wie Weihnachten selbst stellte sich der Ausstellungsraum dar. Auch vor der Tür fanden sich Altertümchen neben Modernem. Nicht so alt, aber dafür bei den Kindern besonders gerne gesehen war der Weihnachtsmann, der dort mit seinen beiden Gehilfinnen die Besucher begrüßte und den Kindern kleine Geschenke überreichte. Die Kleinen hatten auch keine Scheu, dem Mann mit dem langen weißen Bart ihre Gedichte aufzusagen und ihm auch Fragen zu stellen. Die meisten wollten schließlich auch wissen, warum er zwei Weihnachtsfrauen dabei hatte und an Stelle des Schlittens einen Bollerwagen. (wwa)
xxx
Der Weihnachtsmann mit seinen beiden Gehilfinnen überraschte in Weyerbusch die Kinder und brachte kleine Geschenke mit. Foto: Wachow
Nachricht vom 17.12.2008 www.ak-kurier.de