AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Vermutlich zu schnell: Zwei leicht verletzte Personen
Ein 19-jähriger BMW-Fahrer war vermutlich zu schnell unterwegs gewesen. So jedenfalls sieht es die Polizei Altenkirchen. Glück hatten die zwei Insassen, die wurden bei dem rasanten "Flug" auf die B 256 bei Schürdt leicht verletzt. Eine Anzeige wird jetzt folgen.
Fotos: PI AltenkirchenSchürdt. Der Unfallverursacher, ein 19-Jähriger aus dem Westerwaldkreis, befuhr am Samstag, 19. Dezember, gegen 12.20 Uhr mit seinem BMW den Verbindungsweg L 276 und beabsichtigte über die B256 führende Brücke nach Schürdt zu fahren.

Vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit kam der Mann in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr er über ein Wiesengelände und hob am Ende der Böschung mit seinem Fahrzeug ab. Er flog den Abhang zur B 256 hinunter und kam dann mit der Fahrzeugfront neben der Fahrbahn auf. Hier überschlug sich der PKW und kam dann letztendlich auf der linken Fahrzeugseite auf der Bundesstraße zum Stillstand.

Die beiden Fahrzeuginsassen wurden durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit. Nach Behandlung im Krankenhaus Altenkirchen konnten die Insassen mit leichten Verletzungen entlassen werden. An dem PKW entstand Totalschaden. Der Schaden dürfte ca. 5000 Euro betragen.
Den 19-jährigen Unfallverursacher erwartet nun eine Anzeige wegen „Fahrlässiger Körperverletzung“.
   
Nachricht vom 20.12.2015 www.ak-kurier.de