AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Wirtschaft
Hochzeitsmoden am Valentinstag in Westerburg gezeigt
Die vierte Fachmesse für Festlichkeiten überraschte mit einem vielschichtigen Angebot namhafter Hersteller und Organisatoren für den „schönsten Tag im Leben“. In jeder Hinsicht waren nur Experten und Fachleute im Einsatz. Nicht nur eine Fach-Messe mit anschließender Modenschau, sondern auch ein ansprechendes Rahmenprogramm traf den Geschmack des interessierten Publikums.
Fotos: Reinhard PanthelWesterburg. Die Organisatoren der vierten Westerwälder Fachmesse haben sich viel Mühe gegeben, um das immer anspruchsvoller werdende Publikum zufrieden zu stellen. Der Erfolg gab ihnen recht. Das Publikum aller Altersklassen fühlte sich musikalisch und optisch gut unterhalten. Leckereien für das geplante Hochzeitsmenue konnte man nicht nur bewundern, sondern auch geschmacklich testen.

Dreißig Aussteller nutzten die Gelegenheit im Foyer und in der Stadthalle Westerburg selbst ihre Angebote in ansprechender Form zu präsentieren. Von der passenden Mode bis hin zur perfekten Frisur war alles präsent. Das fand auch die junge Lea aus Weilburg, die mit ihrer eigenen Festtagsfrisur die Blicke der anderen Besucher auf sich zog. Angi Klein aus Gemünden demonstrierte am lebenden Objekt, was man unter perfekten Augenwimpern für den vielversprechenden Augenaufschlag zu verstehen hat. Die Oldtimervermietung Westerwald aus Roßbach präsentierte am Bildschirm ihre Mercedes-Hochzeitsautoflotte, die man mit Chauffeur mieten kann. Direkt daneben keine Oldtimer, sondern ein schickes nagelneues BMW-Cabriolet aus dem Hause BMW-Wüst aus Kölbingen. („der Beifahrersitz war noch frei…!“)

Besonders viel Beifall erhielten die hübschen Damen und jungen Männer, die mit ihrer festlichen Kleidung aus den Fachgeschäften Hartmann-Brautmoden aus Betzdorf und Herrenausstatter Theis in Hof über den Laufsteg schwebten. Mehr Bewegung und nicht weniger Beifall bekamen die Akteure der Tanzschule Schöffl aus Montabaur, die perfekt in der Lage waren, Musik in Bewegung umzusetzen. Ein Streich-Ensemble für klassische Musik als Kontrastpunkt, bei dem Line Mockenhaupt (Geige), Celia Eichhorn (Cello) und Dominik Stangier (Keybord) ihren Instrumenten gekonnt alles abverlangten und die Zuhörer begeisterten.

Aber auch am Rande des Geschehens auf der Bühne fanden Neugierige interessante Anregungen, nicht ausschließlich für das Hochzeitsfest, sondern auch andere Feiern, bei denen es lustig und unterhaltsam zugehen soll. Nicht zu vergessen eine mietbare Schau mit acht schneeweißen Tauben, die bei Familienfeiern nach einem Gedichtvortrag der Trainerin mit guten Wünschen in die Lüfte gehen… alles perfekt eben. Das Ergebnis der angekündigten Tombola war noch nicht zu erfahren. Jedenfalls warten viele Sachpreise und als Hauptgewinn eine Reise nach Hamburg mit dem Besuch des „König der Löwen“, auf die glücklichen Gewinner. repa
       
       
       
       
   
Nachricht vom 14.02.2016 www.ak-kurier.de