AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Westerwald Bank unterstützt Ayas-Stiftung
3.000 Euro für afghanische Kinder und Frauen: Die Westerwald Bank unterstützt die Arbeit der Altenkirchener Ayas-Stiftung, die sich seit über zehn Jahren dem Schicksal inbesondere von Kindern in Afghanistan annimmt.
Foto: Westerwald Bank eGAltenkirchen. Die Westerwald Bank unterstützt die Arbeit der in Altenkirchen ansässigen Stiftung „Dr. Akbar und Sima Ayas – Nothilfe für afghanische Kinder“ mit einer Spende von 3.000 Euro. Die Stiftung engagiert sich seit 2004 für Frauen und Kinder in Afghanistan. Allein im letzten Winter konnte sie rund 700 Familien mit Nahrungsmitteln, Wolldecken, Brennkohle und rund 1.000 Kinder mit warmer Kleidung versorgen. Zudem konnte in einem abgelegenen Gebiet rund 40 Kilometer von Kabul entfernt eine Tagesklinik aufgebaut werden, um dort die medizinische Versorgung zu gewährleisten. 2011 gründete die Stiftung ein Frauen-Bildungszentrum, wo Frauen Lesen und Schreiben sowie Schneidern und Teppichknöpfen lernen. „Aktuell sind 90 Frauen dadurch in der Lage, ihre Familien eigenständig finanziell zu versorgen“, berichtete Dr. Ayas (Foto: Bildmitte).

Geleitet vom genossenschaftlichen Gedanken der Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt die Westerwald Bank die Arbeit der Ayas-Stiftung. Das machten Bankvorstand Dr. Ralf Kölbach (rechts) und die Altenkirchener Marktbereichsleiterin Sandra Vohl bei der Scheckübergabe deutlich. Akbar und Sima Ayas werben natürlich weiterhin für ihre Stiftung und freuen sich über jede Spende (IBAN: DE85 5739 1800 0017 2106 02, BIC: GENODE51WW1). Information zu ihrer Arbeit gibt es auch online unter www.ayas-stiftung.de
Nachricht vom 12.04.2016 www.ak-kurier.de