AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Sport
Saisonauftakt erfolgreich gemeistert
Gelungenes Debüt für das Team "Montaplast by Land-Motorsport" aus Niederdreisbach beim Saisonauftakt der ADAC GT Masters in Oschersleben/Sachsen-Anhalt. Mit zwei Autos waren die Teams am Start und holten hervorragende Platzierungen.
Erfolgreiches Team: Marc Basseng, Peter Hovenaars, Christopher Mies und Connor De Phillippi. Fotos: LMSNiederdreisbach/Oschersleben. Auf ein gelungenes Debüt mit Podiumserfolgen kann das Team
"Montaplast by Land-Motorsport" aus Niederdreisbach mit den beiden Audi R8 LMS bei ihrem Einstand in der ADAC GT Masters-Serie in Oschersleben zurückblicken.

Eine Pole-Position für Connor De Phillippi, zwei zweite Plätze für die Start-Nr. 29
(Christopher Mies /Connor De Phillippi), ein dritter Platz für die Start-Nr. 28 (Marc
Basseng/Peter Hoevenaars), zwei Siege in der Juniorwertung für Connor De Phillippi, ein zweiter Platz bei den Junioren für Peter Hoevenaars (Gesamt 4.) und die Führung in der Fahrerwertung im ADAC GT Masters (Connor De Phillippi & Christopher Mies) sowie in der Juniorwertung (Connor De Phillippi).

Zufrieden blickt das gesamt Team auf dieses gelungene Debüt in Oschersleben zurück: Das erste Highlight des Wochenendes setzte Connor De Phillippi, der den Montaplast-Audi R8 LMS mit der Startnummer 29 im ersten GT Masters-Qualifying des Jahres am Samstagmorgen mit einer Zeit von 1:26.483 Min auf dem 3,696 Kilometer langen Kurs auf die Pole-Position stellte. Beim Start musste sich der US-Junior zwar zunächst mit Rang drei zufrieden geben,
aber mit einer starken Leistung in der ersten Rennhälfte zeigte der Pilot seine Qualitäten. Nach einem perfekten Boxenstopp konnte Christopher Mies in Führung liegend, in die zweite Rennhälfte gehen. Eine Safety-Car-Phase sorgte dann dafür, dass Mercedes Pilot Ludwig wieder den Anschluss an den Montaplast-Audi R8 von Christopher Mies fand und diesen in der vorletzten Runde in einer spektakulären Aktion überholen konnte.

Das Team "Montaplast by Land-Motorsport" durfte sich dabei über eine starke Teamleistung freuen: Von der sechsten Startposition aus ins Rennen gegangen lieferten auch Peter
Hoevenaars und Marc Basseng eine phantastisches Renndebüt im zweiten Montaplast-Audi R8 LMS ab. Mit einem perfekten Boxenstopp und einem starken Rennen der beiden in der Startnummer 28 feierten die ADAC GT Masters Neueinsteiger aus Niederdreisbach einen weiteren Podestplatz. Das war nicht der einzige Erfolg für die Mannschaft: De Phillippi/Mies und Hoevenaars/Basseng belegten auch die ersten beiden Positionen in der neuen Junior-Wertung.

Turbulent verlief das Sonntagsrennen in der Magdeburger Börde. Von der vierten Position ging Christopher Mies nach der morgendlichen Zeitenjagd ins Rennen. Nach einer Kollision in der Startkurve musste das zweite Rennen des Jahres allerdings mit der roten Flagge unterbrochen werden. Nach dem Re-Start hinter dem Safety-Car kämpfte Christopher Mies um eine Podiumsposition. Nach dem Fahrerwechsel zeigte dann Connor De Phillippi seine starke Frühform in dieser Saison. Der 23-jährige setzte den vorausfahrenden Lamborghini mächtig unter Druck. Nach einer weiteren Safety-Car-Phase und einer Zeitstrafe für den Führenden stand die Start-Nr. 29 nach dem Rennen zum zweiten Mal auf Platz 2 unter dem
Siegerpodium. Für Connor De Phillippi gleichbedeutend mit dem zweiten Sieg in der
Junior-Wertung des Championats.

Marc Basseng und Peter Hoevenaars mussten nach einem verpatzten Qualifying unter noch feuchten Bedingungen am Morgen von der 23. Position aus ins Rennen starten. In einem 32 Fahrzeuge starken Feld rieb sich das Duo mit der Start-Nr. 28 in Mittelfeldkämpfen auf, ohne nennenswerte Positionsverbesserung zu erreichen. Auf Rang 21 kamen sie letztendlich ins Ziel und holten für Peter Hoevenaars immerhin noch einen Punkt in der Junior-Wertung.

Der zweite Durchgang der ADAC GT Masters Serie findet vom 29. April - 1. Mai auf
dem Sachsenring statt. Auch hier starten die beiden jeweils einstündigen Rennen am
Samstag und Sonntag um 13.15 Uhr.

Gesamtwertung ADAC GT Masters nach zwei Rennen:
1. De Phillippi/Mies, Montaplast by Land-Motorsport, 36 Punkte
2. Engelhart/Ineichen,GRT Grasser Racing Team, 29 Punkte
3. Ludwig/Asch, AMG Team Zakspeed, 25 Punkte
4. Ragginger/Renauer, Herbert Motorsport, 20 Punkte
5. Stoll/Vanthoor, APR Motorsport, 17 Punkte
6. Basseng/Hoevenaars, Montaplast by Land-Motorsport, 15 Punkte

Juniorwertung ADAC GT Masters nach zwei Rennen:
1. Connor De Phillippi, Montaplast by Land-Motorsport, 50 Punkte
2. Nikolaj Rogivue, AMG Team Zakspeed, 30 Punkte
3. Patrick Assenheimer, Callaway Competition, 25 Punkte
4. Peter Hoevenaars, Montaplast by Land-Motorsport, 19 Punkte

Team-Wertung ADAC GT Masters nach zwei Rennen:
1. AMG Team Zakspeed, 37 Punkte
2. Montaplast by Land-Motorsport, 36 Punkte
3. GRT Grasser Racing Team, 31 Punkte

 
Nachricht vom 19.04.2016 www.ak-kurier.de