AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Stabwechsel bei der Westerwald Bank in Kroppach
Jan-Phillip Weber folgt auf den langjährigen Filialleiter Friedhelm Krämer: Nach fast fünf Jahrzehnten bei der heimischen Genossenschaftsbank wurde Friedhelm Krämer in den Ruhestand verabschiedet. 1967 startete er bei der damaligen Raiffeisenbank in Kroppach seine Ausbildung zum Bankkaufmann.
Friedhelm Krämer (vorne, 3. v. l.) wurde im Beisein von Westerwald Bank-Vorstand Dr. Ralf Kölbach (2. v. l.), Marktbereichsleiter Stephan Zorn (2. Reihe, 3. v. l.) und vielen Kollegen in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger ist Jan-Phillip Weber (2. Reihe, 4. v. l.). (Foto: Westerwald Bank)Hachenburg/Kroppach. Friedhelm Krämer aus Heimborn ist ein Urgestein bei der Westerwald Bank, einer, der für Generationen von Kunden das Gesicht der Bank vor Ort prägte. Fast fünf Jahrzehnte stand er in Diensten der heimischen Genossenschaftsbank bzw. ihrer Vorgänger-Institute, er erlebte Fusionen, technische Innovationen und mit der Euro-Einführung sogar eine Währungsumstellung. 1967 startete er bei der damaligen Raiffeisenbank in Kroppach seine Ausbildung zum Bankkaufmann. Anschließend wurde er in der Buchhaltung eingesetzt, wechselte später in die Zweigstelle Roßbach. Nach dem Wehrdient wurde er 1976 kaufmännischer Leiter der Warenabteilung am Standort Ingelbach, ab 1979 arbeitete er vorwiegend im Kreditbereich. 1982 schließlich übernahm er die Leitung der Filiale in Kroppach - bis heute.

Zum 1. Juni heißt es nun Abschied nehmen. In einer kleinen Feierstunde würdigten die Kollegen um Bankvorstand Dr. Ralf Kölbach und den Hachenburger Marktbereichsleiter Stephan Zorn Krämers langjähriges Engagement für das Unternehmen, seine Treue, sein Fachwissen, seine Kompetenz und sein Fingerspitzengefühl im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern. Sein Nachfolger als Geschäftsstellenleiter ist Jan-Phillip Weber aus Katzwinkel. Er schloss im Januar 2014 seine Ausbildung bei der Westerwald Bank ab und war danach zunächst als Jugendberater, dann als Kundenberater in der Hachenburger Filiale eingesetzt. Neben seinem Beruf absolviert er derzeit ein Bachelor-Studium Management of Finance.
Nachricht vom 17.05.2016 www.ak-kurier.de