AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Sport
Kein guter Saisonstart der U14-Faustballer
Am Sonntag, 5. Juni fand in Kirchen bei herrlichem Wetter der erste Spieltag Faustball der männlichen und weiblichen Jugend U14 statt. Der VfL Kirchen nimmt dieses Jahr mit einer eigenen Mannschaft und einer Spielgemeinschaft mit dem TV Weisel an dieser Verbandsligasaison teil. Der Saisonstart verlief eher durchwachsen.
Kirchen. Im ersten Spiel des Tages traf das Team vom VfL, um Kapitän Jonathan Nix, direkt auf den letztjährigen Verbandsligameister, den TV Dörnberg. Man kam durch zu viele einfache Eigenfehler nur schwer ins Spiel und verlor den ersten Satz mit 5:11. Im zweiten Satz hingegen zeigte sich ein anders Bild. Die Siegstädter konnten zwischenzeitlich sogar in Führung gehen. Am Ende des zweiten Satzes setzten sich allerdings die Dörnberger, aufgrund zu vieler unnötiger Fehler auf Kirchener Seite, mit 8:11 durch. Somit ging das Spiel mit 0:2 Sätzen an die Gegner.

Im nächsten Spiel traf die SG Weisel-Kirchen auf den TuS RW Koblenz. Man konnte sowohl im Ersten, als auch im zweiten Satz lange gut mithalten, bis dann Kleinigkeiten das Spiel für die Koblenzer entschieden. So verlor der VfL beide Sätze knapp mit 7:11.

Die Spielgemeinschaft Weisel-Kirchen war es auch, die in der nächsten Spielrunde ihre Partie gegen den TV Dörmberg bestritt. Der erste Satz ging nach verhaltenem Start beider
Mannschaften mit 6:11 an die Dörnberger. Beide Mannschaften steigerten sich in der zweiten Spielhälfte, doch hatte auch dieser Satz mit 8:11 einen Sieger im TV Dörnberg gefunden.

Nun war der VfL wieder beim Spiel gegen den TuS RW Koblenz gefragt. Das Team verschlief die ersten Minuten, konnte sich dann aber wieder herankämpfen. Trotzdem reichte es auch dieses Mal nicht zu einem Satzgewinn. Sie gaben den Satz letztlich deutlich mit 5:11 ab. Im zweiten Satz allerdings konnte man an die letzten Minuten des ersten Durchganges anknüpfen. Die Spieler des VfL Kirchen erlaubten sich aber am Ende des Satzes einmal mehr zu viele unnötige Eigenfehler und verloren diesen Satz mit 7:11 und somit das Spiel mit 0:2 Sätzen.

Im letzten Spiel des Tages trafen nun die beiden Mannschaften mit Kirchener Beteiligung aufeinander. Es hieß also VfL Kirchen gegen die SG Weisel-Kirchen. Es sollte das einzige Spiel an diesem Sonntag werden, das auf die maximale Distanz von 3 Sätzen ging.
Der erste Satz ging dank einem guten und ruhigem Auftritt mit 11:6 an die Spielgemeinschaft. Im zweiten Satz fand das Team vom VfL nun aber auch zu seinem Spiel und es entwickelte sich ein sehr spannendes Match. Dieses wurde in der Verlängerung dann mit 15:14 für die Spieler vom VfL entschieden. Der dritte Satz bot ein ähnliches Bild, an dessen Ende allerdings die Spieler der Spielgemeinschaft Weisel-Kirchen das Glück auf ihrer Seite hatten. Der Satz endete mit 12:10.

Nach dem ersten Spieltag steht der VfL Kirchen an vierter und die SG Weisel-Kirchen an dritter Stelle in der Tabelle. In den nächsten Wochen gilt es nun im Training an den Grundlagen zu arbeiten, sodass Eigenfehler am nächsten Spieltag, der am 3. Juli in Weisel stattfindet, minimiert werden können.

Für den VfL Kirchen spielten: Hannah Kudlik, Jonathan und Konstantin Nix, Nils Rathmer, Nico Elzer, Jan-Luca Rosenthal, Justus Naber und Simon Rommersbach.
Nachricht vom 08.06.2016 www.ak-kurier.de