AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Politik
Generationenwechsel bei Partei "Die Linke"
Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes der Partei "Die Linke" wurde der Vorstand neu gewählt. Deutlich verjüngt hat sich der Vorstand, Vorsitzender ist Julien Fleckinger, als Stellvertreter wurde Dr. Dominik Düber gewählt.
Der neue Vorstand der Partei Die Linke, Kreisverband Altenkirchen: Yvonne Düber, Udo Quarz, Dr. Dominik Düber, Frank Quarz, Julien Fleckinger (von links). Foto: ParteiBetzdorf. Die Partei "Die Linke" im Kreis Altenkirchen hat auf ihrer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt und damit zugleich einen Generationenwechsel vollzogen. So sind vier der neuen Vorstandsmitglieder unter 35 Jahren alt.
Zum neuen Vorsitzenden wurde einstimmig Julien Fleckinger (28) gewählt, der bereits seit 2014 für die Linken im Herdorfer Stadtrat sitzt und als freier Journalist und angehender Historiker und Sozialwissenschaftler tätig ist. "Ich bin begeistert vom Ergebnis unserer ersten öffentlichen Vorstandssitzung", freut sich Fleckinger und führt weiter aus: "In solidarischer Atmosphäre haben unsere Mitglieder in einer ersten Ideensammlug bereits viele Projektvorschläge für die kommenden Jahre eingebracht, jetzt beginnt die politische Arbeit. Wir danken dem alten Vorstand für die gute Vorarbeit in den vergangen Jahren und freuen uns über diesen positiven Start in die kommenden zwei Jahre."

Als Fleckingers Stellvertreter wählten die Linken den Philosophen Dr. Dominik Düber (32) aus Betzdorf. Düber ist beruflich als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig und war sechs Jahre bei der SPD aktiv, bevor er 2005 zur Linken wechselte. Udo Quarz (62) aus Etzbach
wurde als Schatzmeister in seinem Amt bestätigt. Das Kreistagsmitglied sorgt damit für Kontinuität und Wissenstransfer zwischen altem und neuem Vorstand. Yvonne Düber (21) aus Biersdorf und Frank Quarz (31) aus Etzbach runden als Beisitzer den neuen Vorstand ab.

Neben den Wahlen nutzten die Linken die Sitzung zu einer umfassenden Ideensammlung für die Arbeitsvorhaben in den kommenden zwei Jahren. Die Schwerpunkte sollen auf den Themen Armut und soziale Gerechtigkeit, Jugendpolitik sowie der Gesundheits-, Verkehrs- und Bildungsinfrastuktur im Kreis liegen. Mit diesen Themen und regelmäßigen öffentlichen
Veranstaltungen sollen auch weitere Menschen für eine Mitarbeit bei der
Linken begeistert werden.
Der neue Vorsitzende betont: "Die Linke im Kreis Altenkirchen wird sich künftig verstärkt einmischen und linkspolitische Akzente bei kommunalen Themen setzen. Wir wollen klar machen, dass wir die wirkliche Alternative zu Sozial- und Demokratieabbau vor Ort sind."

Aktuelle Informationen gibt es auch online auf der Homepage des Kreisverbandes unter www.die-linke-ak.de . Dort dokumentiert unter anderem ein Fotoprotokoll die Ideensammlung und künftigen Projekte.
Nachricht vom 05.07.2016 www.ak-kurier.de