AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Großes Seifenkistenrennen in Forst-Seifen
Am Wochenende, 27./28. August, liegt über dem Forster Ortsteil Oberseifen wieder ein „Hauch von Formel 1“. Wenn im belgischen Spa Nico Rosberg, Sebastian Vettel und Co. an den Start gehen, sind es beim 4. Seifenkistenrennen der Ortsgemeinde Forst und des Heimat- und Sportvereines Holperbachtal motorlose Flitzer im Rennwagenstil, Serienmodelle und im Eigenbau errichtete klassische Vehikel. Startgebühren werden keine erhoben.
Besondere Seifenkisten-Kreationen von der Badewanne bis zur Dusche waren im Motodrom Oberseifen auch schon am Start. Foto: prForst. Rennsportfreunde jeden Alters werden im Oberseifener Motodrom wieder voll auf ihre Kosten kommen, wenn sich die Startflagge zigmal senkt. Schließlich geht es um Pokale, Urkunden und Medaillen, oder um einfach einmal Mut, Schneidigkeit, Tempo und Kurventechniken zu zeigen.

Trotz sicherlich hier und da aufkommender Euphorie steht die Sicherheit an erster Stelle. Zum Start werden nur funktionstüchtige Seifenkisten zugelassen, die sich einer technischen Abnahme zu unterziehen haben. Bindend vorgeschrieben ist auch die Kleidung vom Schutzhelm, Handschuhen bis zum festen Schuhwerk. Mit Stroh- und Heuballen „abgepolstert“ wird die Rennstrecke, bei der natürlich auch spektakuläre Kurven nicht fehlen.

Bereits seit einigen Monaten laufen die Vorbereitungen für das rennsportliche Ereignis, das mittlerweile in der Region sowie dem Oberbergischen Kreis und Siegkreis ein positives und nachhaltiges Echo findet, auf Hochtouren. Zurzeit läuft die heiße Phase; es soll sogar ein Beauftragter für das Wetter bestellt worden sein. Denn bei Regen wird die Strecke rutschig, was keiner möchte.

Die Rennen in der „Null-PS-Klasse“ werden live kommentiert und die elektronisch gestoppten Zeiten sofort an die Zuschauer weiter gegeben. Diese erleben somit Action im Minutentakt, sind immer auf dem aktuellen Stand und können ihre Fahrer entsprechend motivieren, Tipps geben und anfeuern.

Die Wertung erfolgt in verschiedenen Klassen und in zwei Läufen, die gesamte Abwicklung nach den Vorschriften des DSKD (Deutsches Seifenkisten Derby), dem Dachverband für motorlosen Rennsport in Deutschland. Alles kann an den Start gehen. Voraussetzung ist, dass die Boliden den Sicherheitsnormen entsprechen.

Eröffnet wird das Rennsport-Spektakel am Samstag, 27. August, 11 Uhr, mit einem freien Training. Ab 18 Uhr werden die Seifenkisten präsentiert, anschließend ist eine Boxenparty im Dorfgemeinschaftshaus Seifen.

Am Sonntag, 28. August, findet das erste Rennen um 10 Uhr statt. Nach der um 12.30 Uhr beginnenden Mittagspause gehen um 13 Uhr die Jüngsten an den Start. Für Kinder bis zum 8. Lebensjahr steht ein Bobbycar-Rennen auf dem Programm. Auch hier geht es um begehrte Medaillen. Das zweite und sicherlich entscheidende Seifenkisten-Rennen ist für 14 Uhr vorgesehen; die Siegerehrung steht um 17 Uhr an.

Ortsbürgermeister Jürgen Mai (02682-8596; juergenhmai@web.de) und Udo Gaidosch (02682-232; udogaidosch@t-online.de), die auch Infos erteilen, würden frühzeitige Anmeldungen begrüßen, um so auch das Fahrerlager in einer entsprechenden Größe vorbereiten zu können.
Nachricht vom 26.07.2016 www.ak-kurier.de