AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Wirtschaft
Kitas der VG-Herdorf-Daaden freuen sich über 10.000 Euro
Neue Spielsachen, Kettcars oder Kinder-LKWs, Holzpferde, ein Bodentrampolin oder neue Fußböden, Umbau oder Einrichtungsgegenstände für die ganz Kleinen oder besondere Deckensysteme für die Turnhalle sowie Abgrenzungserrichtungen zur Sicherheit für die Kinder im Außenbereich. Die Wunschliste der Kindergärten und Kindertagesstätten in der Verbandsgemeinde Herdorf-Daaden ist sehr lang.
Der Vorstand der Volksbank Daaden, Dieter Stricker (links) und Hans-Joachim Buchen (rechts), über-reichen den obligatorischen Spendenscheck über 10.000 EUR an die Vertreter der Kindergärten bzw. Fördervereine. Über die Spende freuen sich Hanni Strunk vom Kindergarten Friedewald, Jennifer Olberts vom Kindergarten Derschen, Angelina Höfer vom Kindergarten Emmerzhausen, Monika Dorka vom kath. Kindergarten „Nicolaus-Groß-Haus“, Eva Scheel vom Kindergarten Niederdreisbach, Melanie Debus vom ev. Kindergarten Daaden, Brita Comisel vom komm. Kindergarten Daaden, Inge Luckenbach-Bangerakis von der ev. Kindertagesstätte „Sonnenstrahl“ in Biersdorf, Denise Schmidt für den Förderverein der Kindertagesstätte Herdorf und Edelgard Strunk für den Kindergarten Weitefeld. Foto: VeranstalterDaaden. Die Volksbank Daaden setzt sich seit vielen Jahren für die Region und die Bedürfnisse der Menschen in der Verbandsgemeinde Herdorf-Daaden ein. Der Nachwuchs der Region liegt dem Vorstand der Volksbank Daaden, Herrn Hans-Joachim Buchen und Herrn Dieter Stricker, ganz besonders am Herzen. „In ihm liegt die Zukunft der Region und damit ist die Unterstützung zur Entwicklung und Förderung der Kinder ausgesprochen wichtig“, so Vorstandsmitglied Dieter Stricker.

Die Vertreterinnen der 10 Kindergärten und Kindertagesstätten der Verbandsgemeinde Herdorf-Daaden folgten der Einladung zur Spendenscheckübergabe mit strahlenden Gesichtern. Die Spende in Höhe von 1.000 Euro pro Kindergarten helfe sehr, einige der Wünsche zu erfüllen, bedankten sich die Erzieherinnen und Vertreterinnen der Kindergärten.
Nachricht vom 11.08.2016 www.ak-kurier.de