AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Evangelisches Gemeindehaus in Wissen war Ziel von Einbrechern
Einbrüche und Diebstähle, so der gängige Eindruck, häufen sich - vor allem in der dunklen Jahreszeit. In Wissen verzeichnete die Polizei in der letzten Nacht einen Vorfall der besonders kriminellen Niedertracht: Im evangelischen Gemeindehaus, wo unter anderem regelmäßig die Wissener Tafel Bedürftige mit Lebensmitteln versorgt, trieben Einbrecher ihr Unwesen.
Symbolfoto: AK-KurierWissen. Eine böse Überraschung erlebte die evangelische Kirchengemeinde in Wissen: In der Nacht zum heutigen Freitag, 20. Januar, drangen unbekannte Täter gewaltsam über eine rückwärtige Tür in das evangelische Gemeindehaus ein, in dem heute wie an jedem Freitag die Wissener Tafel stattfindet. Gemäß Mitteilung der Kriminalpolizei in Betzdorf erbeuteten die Täter eine Kaffeemaschine der Marke Senseo, acht Kilogramm Kaffee und 80 Flaschen Apfelsaftschorle. Zweifellos müssen die Täter demnach mit einem Fahrzeug unterwegs gewesen sein, um das Diebesgut abzutransportieren.

Zudem entwendeten die Einbrecher im Gemeindehaus den Schlüssel des am Gebäude (Ecke Auf der Rahm/Kirchweg) abgestellten Fahrzeugs der Wissener Tafel. Pfarrer Marcus Tesch von der evangelischen Kirchengemeinde bestätigte gegenüber dem AK-Kurier, dass der Transporter damit geöffnet und durchsucht, allerdings nichts entwendet wurde. Der Tafel-Betrieb, so Tesch, sei durch den Vorfall nicht beeinträchtigt. Ob die Einbrecher angesichts des heutigen Tafel-Termins eine größere Beute erhofft hatten, bleibt Spekulation.

Zeugen, die in der Nacht verdächtige oder auffällige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Gemeindehauses gesehen haben, werden gebeten, sich an die Kriminalinspektion in Betzdorf (Tel.: 02742 9260) oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (as)
Nachricht vom 20.01.2017 www.ak-kurier.de