AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Bundesjungschützentage: Spende an das Kinderhospiz Balthasar
Nachdem die Bundesjungschützentage im Oktober 2016 grandios in Wissen/Sieg gefeiert wurden, bedeutete das noch lange nicht das endgültige Aus, wie man es von vielen Veranstaltungen üblicher Weise kennt. Es jetzt die Spendenübergabe in Höhe von 1000 Euro an das Kindershospiz Balthasar in Olpe.
Von links : Jürgen Otterbach (Bezirksjungschützenmeister) Karin Löcherbach (Bezirkskaiserin), Sarah Löcherbach (stv. Bezirksjungschützenmeisterin), Nicole Binnewitz (Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Haus Balthasar), Joachim Löcherbach (Brudermeister St. Hubertus Schützenbruderschaft Niederfischbach) und Jörg Gehrmann (Bezirksbundesmeister). Foto: Bezirksverband MarienstattRegion/Olpe. Abgesehen von dem Helferfest wurde ein gemeinsamer Dankgottesdienst am 11. Dezember in der Pfarrkirche in Niederfischbach gehalten. Die Sammlung der Spenden der Kollekte und auch des Gottesdienstes am Sonntag der Bundesjungschützentage, wurde vor kurzem dem Kinderhospiz Balthasar in Olpe übergeben.

Dank diversen Einzelspendern konnte der stolze Betrag von 1.000 Euro zustande gebracht werden. Ein Teil der Schützen des Bezirksverbands Marienstatt hatte als Gruppenprojekt die Planung des Gottesdienstes inne. Durch ihre Ausbildungszeit im Hospiz konnte Schützenschwester Sarah Löcherbach (Schützenbruderschaft Niederfischbach) einen guten Einblick in die Arbeit vor Ort erlangen und daher fiel die Entscheidung schnell: Das gespendete Geld einer Jugendveranstaltung ist hier am besten aufgehoben.

Nicole Binnewitt (Referentin für Öffentlichkeitsarbeit beim Kinderhospiz Balthasar) führte das BJT-Team durch die Therapieräume und stellte die alltäglichen Arbeiten durch verschiedene Medien dar. Bemerkenswert ist, dass jährlich 1,2 Millionen Euro an Spenden benötigt werden, damit die Einrichtung erhalten werden kann. Trotzdem ist auch ein „kleiner“ Betrag sehr groß. Denn neben vielen prominenten Spendern, ist die Masse der Beträge von Privatleuten, Vereinen und Veranstaltungen. Obgleich man viel darüber in den Zeitungen liest, dies bedeutet keinesfalls, dass das Hospiz mehr als genug Gelder zur Verfügung gestellt bekommt.

Die Jugendhospizstiftung Balthasar ist offiziell als seriöse Spendenorganisation ausgezeichnet, bestätigt durch das Prüfsiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen. Die Schützengemeinschaft hofft, dass sich weiterhin viele Vereine und Verbände solch einer Aktion anschließen werden oder hiermit dazu angeregt worden sind.

Nachricht vom 02.02.2017 www.ak-kurier.de