AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Karneval in Almersbach prächtig gefeiert
Im verflixten 7. Jahr befindet sich der Almersbacher Karneval in diesem Jahr, doch von Trennung der Crew keine Spur. Im Gegenteil, es gab sogar neue Darsteller in diesem Jahr. Der Dorfkarneval, mit viel Liebe zum närrischen Brauchtum in Szene gesetzt, bot Sketche, Musik und Tanz.
Der "Klubbb 3" mit den „Frauen“ Klaus Quast, Frank Klein und Willi Poscharnik. Fotos: prAlmersbach. Um 18.11 Uhr waren alle Gäste in der Narrhalla im Hotel/Restaurant „Zum Eichhahn“ eingetroffen. Moderator Hans-Joachim Nöller eröffnete in gewohnter Manier den Abend unter dem Motto „Mit Musik geht alles leichter“ und stimmte die Gäste ein, ehe alle Akteure das Begrüßungslied „3000 Jahre“ sangen und das Publikum sofort zum Mitmachen animierten.

Als Wellenbrecher trat Willi Heidepeter in die Bütt. Im Anschluss ein erster kleiner Höhepunkt – Jenny Krämer, Karin Nöller und Jutta Kölbach traten als „Klubbb 3“ auf und bezirzten ihre „Frauen“ Klaus Quast, Willi Poscharnik und Frank Klein. Lacher garantiert.

Hans-Joachim Nöller philosophierte als Depressiver über die Welt und Kai, Jenny und Connor Jösch spielten einen Sketch über Wahrsagerei. Nach der Essenspause ging es Schlag auf Schlag weiter. Weitere Sketche schlossen sich an, sowie die Rede von Helga Austen über den Schlussverkauf. Helmuth Kasper, Party- und Schlagersänger aus NRW und Stargast des Abends, heizte dem Publikum so richtig ein. Er sang Coversongs, die wirklich jeder mitsingen konnte und eigene Hits, die zum Tanzen einluden.

Die Freunde vom HC Erbachtal mit Prinz Thilo I. statten den Almersbachern auch wieder einen Besuch ab. Die beiden Solomariechen Lana und Sina präsentierten ihre tollen Tänze. Beim Männertanz von Willi Poscharnik, Frank Klein, Ralf Link, Paul-Gerhardt Müller, Klaus Quast und Hans-Joachim Nöller hielt es wirklich niemanden mehr auf dem Stuhl. Die sechs Herren entführten das Publikum in die späten 70er Jahre und gaben zum Titel „Greased lightning“ aus dem Film Grease John Travolta zum Besten. Ihr Gefährt, welches in den Tanz eingebaut war, war ein roter Flitzer namens Bobbycar.

Im Anschluss berichtete „Et Zuckerpüppchen“ Jenny Krämer über Fußballfans und Fußballspieler, Röhrenjeans und Topmodels. Bei seiner zweiten Darbietung wurde Helmuth Kaspar durch die Tänzerinnen Jenny Krämer, Karin Nöller, Jutta Kölbach und Ilka Link unterstützt. Die vier Damen trafen sich im Anschluss zum berühmt-berüchtigten Dorftratsch wieder und hatten die Lacher auf ihrer Seite. Nach dem Abschlusslied aller Akteure, bei dem noch mal ordentlich Stimmung gemacht wurde und der Verteilung der Orden und Geschenke, startete Helmuth Kasper noch eine Runde Partymusik und die Tanzfläche kochte. Den weiteren Abend sorgte DJ Torsten Griffel für die Musik. (PM)
   
Nachricht vom 21.02.2017 www.ak-kurier.de