AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Fensdorf startet mit Ortsbegehung: „Unser Dorf hat Zukunft“
Fensdorf ist weitaus mehr als nur "Treckerdorf" und Karnevalshochburg im Grenzland des Gebhardshainer Landes. Die Dorfgemeinschaft steht hinter der Entscheidung des Gemeinderates am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teilzunehmen. Der Rundgang der Bewertungskommission ist am 8. Mai, ab 16 Uhr.
Foto: OrtsgemeindeFensdorf. Am Montag, 8. Mai, um 16 Uhr beginnt am Fensdorfer Bürgerhaus der Rundgang mit der fünfköpfigen Bewertungskommission des diesjährigen Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft!“. Alle Interessierten sind eingeladen, dabei zu sein. Besonders willkommen sind auch wieder die Kinder und Jugendlichen des Dorfes.

Der Ortsgemeinderat hatte beschlossen in diesem Jahr am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft!“ teilzunehmen und dafür aus der Dorfgemeinschaft viel Zustimmung bekommen. Unter Einbindung von Vereinen, Interessengruppen und Dorfbewohnern wurden viele Ideen gesammelt, wie sich die Lebensqualität im Dorf noch steigern lässt und wie sich jeder einzelne Bürger einbringen kann. Es wurden außerdem konkrete Planungen für den Tag des Rundganges entwickelt.

Dazu gehört auch der Gedanke, dass im „Traktordorf Fensdorf“ am Tag des Rundganges die Trecker nicht versteckt, sondern sichtbar abgestellt werden. Nach der Begrüßung der Kommission am Bürgerhaus startet die Rundreise durch das Dorf. Am Bürgerhaus wird die Begehung gegen 18.30 Uhr mit einem Besuch bei den Boule-Damen, bei der Karnevalsburg und schließlich am Backes auch enden.

"Die Teilnahme am Wettbewerb ist schon jetzt ein Erfolg, denn wir sind uns unserer Stärken bewusster geworden und wissen deutlich besser, was den Menschen wichtig ist und wo es in den nächsten Jahren gilt, anzupacken", teilte Ortsbürgermeisterin Daniela de Nichilo mit.
Der Gemeinderat freut sich schon jetzt über eine rege Beteiligung am Rundgang.

Nachricht vom 24.04.2017 www.ak-kurier.de