AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Anzeige
Vortrag: Sicherheit und Cyberrisiken - inklusive Live-Hacking
Über die Hälfte der deutschen Unternehmen, aber auch Behörden und Arztpraxen wurden bereits Opfer einer Cyberattacke. Es vergeht kein Tag an dem nicht die verheerenden Auswirkungen von derartigen Angriffen offenbar werden. Die Allianz Koblenz lädt Sie zum Koblenzer Cyberforum ein und liefert Ihnen kompetente Informationen. Anmeldung erforderlich.
Ist Ihr Computer sicher? Symbolfoto: KuriereKoblenz. Identitätsdiebstahl (Phishing), Einsatz von Schadsoftware, Datendiebstahl durch Social Engineering, Digitale Erpressung, Infizierung der Endgeräte, Fernsteuerung der Computer sind nur einige Formen die Cyberkriminelle wählen um Privatpersonen, Arztpraxen oder Wirtschaftsunternehmen zu schaden. Zahlreiche aktuelle Beispiele zeigen das Schadenspotenzial für die Wirtschaft durch Cyberangriffe auf.

So haben mit "WannaCry" und "NotPeya" in jüngster Vergangenheit zwei große Cyberangriffe erheblichen volkswirtschaftlichen Schaden verursacht. Hinzu kommt: Ab Mai 2018 wird die DSGVO alle nationalen Gesetze zum Datenschutz ablösen. Jedes Unternehmen, das personenbezogene Daten (zum Beispiel Mitarbeiter- oder Patientendaten) verarbeitet, muss die EU-Vorgabe umsetzen. Für Unternehmen, Behörden und Ärzte kann dies hinsichtlich der Cybersicherheit ebenfalls eine große Herausforderung darstellen.

Termin: Mittwoch, 13. September 2017 ab 16.00 Uhr
Ort: Allianz Geschäftsstelle Koblenz, Ferdinand-Nebel-Straße 3, Koblenz

Als Referenten stehen Rechtsanwalt Rüdiger Kirsch, Euler Hermes Hamburg, Gunnar Jöns, biners Deutschland GmbH, Bonn, Immanuel Bär, ProSec Networks e.K., Koblenz und Guido Jost, Ministerium des Innern und für Sport, Mainz zur Verfügung. Im Abschluss gibt es einen kommunikativen Imbiss.

Anmeldung erbeten bis spätestens Montag, 11. September unter fd.koblenz@allianz.de oder bei Ihrer Allianz vor Ort.
Nachricht vom 25.08.2017 www.ak-kurier.de