AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
11. Nacht der Genüsse zog zahlreiche Besucher an
Rund um das Kulturhaus in Hamm präsentierten sich Vereine und Gruppen bei bestem Spätsommerwetter. Die Organisatoren der Veranstaltung, Ortsgemeinde, Werbegemeinschaft, Standortmarketing und der Arbeitskreis Kultur und Tourismus VG Hamm, zeigten sich sehr zufrieden mit dem Besuch.
Großer Andrang schon am Nachmittag bei der 11. Nacht der Genüsse in Hamm. Fotos: kköHamm. Am Samstag, 2. September, war es wieder soweit. Rund um das Kulturhaus Hamm waren die Stände von Vereinen, Institutionen aber auch gewerblicher Händler aufgebaut. Um 16 Uhr eröffnete die Jagdhorngruppe des Hegerings Hamm die Veranstaltung. Es folgte die Bläserklasse der IGS Hamm/Sieg. Bereits zu dieser frühen Zeit füllte sich der Platz mit Besuchern. "Wir möchten auch im elften Jahr mit dem bewährten Konzept „klein aber fein“ wieder zu Genuss mit allen Sinnen einladen", erklärten die Veranstalter. Ortsbürgermeister Bernd Niederhausen bedauerte, dass die Mitglieder des deutsch-islamischen Kulturvereins, aufgrund des muslimischen Opferfestes, nicht teilnehmen konnten.

Der MGV Liedertafel präsentierte im fast vollbesetzten Saal des Kulturhauses sein Können. Als dann die Damen der Bauchtanzgruppe aus Betzdorf die Bühne „eroberten“ sparte das Publikum nicht mit Applaus. Die Tänzerinnen zeigten mit anmutigen Bewegungen was diese Form des Tanzes ausmacht. Als dann die Musiker der heimischen Jazz- und Dixie Band „Schräglage“ die Instrumente aufbauten wurde es vor der Bühne immer enger. In bekannt hervorragender Qualität brachten die Band die Besucher in Stimmung. Vielfach war zu hören, dass Besucher nur wegen dieser Musik zum Fest gekommen waren. Mit einem „Crossover“ leitete „Schräglage“ dann den nächsten Höhepunkt ein. Jörg Hegemann, einer der besten Boogie-Woogie Interpreten, stellte dem begeisterten Publikum sein Soloprogramm vor.

An den Ständen der Vereine gab es Köstlichkeiten in fester und flüssiger Form. So wurden von der Tanzgruppe der KG „fidele Jongen“ Cocktails mit und ohne Alkohol kredenzt und dazu eine leckere Pilzpfanne angeboten. Der MGV „Liedertafel“ versorgte die zahlreichen durstigen Kehlen mit Getränken. Am Stand des Hofes Wäschenbach konnte man verschiedene Käsesorten probieren. Grillspezialitäten wurden an einigen Ständen gereicht. Die Vinothek aus Windeck bot Federweißen an und dazu auch Informationen zu deutschen Wein. Auch die Kleinen kamen auf ihre Kosten, konnten sie sich doch im Foyer des Kulturhauses schminken lassen.

Bei dem tollen Sommerwetter wurde bis in den späten Abend gefeiert und Publikum sowie Veranstalter, waren mit dem Verlauf der elften Nacht der Genüsse sehr zufrieden. Alle freuen sich auf die nächste Auflage und hoffen dann auch wieder bei bestem Wetter feiern zu können. (kkö)
       
Nachricht vom 03.09.2017 www.ak-kurier.de