AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Sport
JSG Wisserland siegt mit 3:1 gegen Betzdorf
Die C-Jugend der JSG Wisserland trat im Siegstadion gegen die SG 06 Betzdorf in der Bezirksliga Ost an und durfte den Sieg feiern. Mit 3:1 siegten die Wissener Jungs und der zweite Sieg in der noch jungen Saison freute das ganze Team.
Geschäftsführer Rene Siegel (rechts) ließ es sich nicht nehmen, beim ersten Auftritt der c-Jugend in den neuen Trikots dabei zu sein. Foto: VereinWissen. Zum ersten Heimspiel der Saison trat die JSG Wisserland in neuem Outfit an. Die neuen Trikots wurden vom Autohaus Siegel, Bruchertseifen, gesponsert. Die Betzdorfer Jungs waren von Beginn an der erwartet starke Gegner. In der Anfangsphase fand das Spiel überwiegend im Mittelfeld statt. Torchancen waren an sich Mangelware, um so überraschender erzielte Micha Fuchs in der 15. Minute das 1:0 für die Gastgeber.

Er setzte aus mehr als 20 Metern einen Freistoß unter die Querlatte. Bis zur Halbzeit blieb es dann bei ausgeglichenem Spiel bei dem 1:0. Nicht zuletzt aber auch deshalb, weil der Wissener Torhüter Volkan Beydilli kurz vor dem Pausenpfiff einen scharf geschossenen Ball glänzend parierte und Betzdorf einige gute Chancen leichtfertig vergab.

In der zweiten Hälfte wurde Betzdorf immer besser und erarbeitete sich vor allem im Mittelfeld Vorteile. Demzufolge fiel dann auch in der 50. Minute der Ausgleich.
In der Folge drängte Betzdorf weiter auf das Wissener Tor. Wissen hielt jedoch gut
dagegen und erzielte in der 58. Minute die 2:1 Führung. Amin El Ghawi hatte sich
auf dem rechten Flügel gegen mehrere Gegner durchgesetzt und vor das Tor geflankt.
Die schön hereingegebene Flanke verwertet Till Kilanowski am langen Pfosten mit dem Kopf.

Obwohl Betzdorf auf den erneuten Ausgleich drückte, gelang nach einem Konter Kerem Sari sogar noch das 3:1. Bei einem Getümmel vor dem Betzdorfer Tor reagierte er am schnellsten und setzte den Ball ins Netz. Die Freude über den zweiten Sieg zum Saisonauftakt gegen starke Gegner war bei den Wissener natürlich groß.

Aufstellung:
Beydilli, Klein, Schmidt, Zehler, Siegel, Kilanowski, Fuchs, Schlatter, Wagner, El Ghawi, Sari, eingewechsel: Cifci, Saricicek, Schultheis, Ilgün
Nachricht vom 04.09.2017 www.ak-kurier.de