AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Nachwuchsmusiker versuchten sich als Sumo-Ringer
Die Nachwuchsmusiker/innen der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen, die normalerweise ihre erste Probe nach den Sommerferien in der Scheune haben, ließen die Instrumente dieses Jahr im Koffer und versuchten sich als Sumo-Ringer.
Die Nachwuchsmusiker/innen hatte viel Spaß mit den luftgepolsterten Anzügen. Foto: VereinWissen. Wer letzte Woche die Gaststätte „Hahnhof“ im Nistertal bei Wissen besuchte, dem bot sich ein ungewöhnliches Bild. Jugendwartin Victoria Ortheil hatte für den Start in die neue Ausbildungssaison luftgepolsterte Anzüge besorgt, mit denen nicht nur die Kinder einen Riesenspaß hatten. An einer großen aufblasbaren Kuh konnten sich die jungen Musikerinnen und Musiker im Melken versuchen.

Der ereignisreiche Tag begann zunächst mit einer gemeinsamen Mahlzeit mit selbst zubereiteten Burgern vom Grill. Frisch gestärkt ging es dann in zwei Gruppen auf Schnitzeljagd. Ausgehend vom “Hahnhof” zogen die Jugendlichen los und bewältigten auf ihrem Weg zahlreiche Aufgaben, bei denen sie ihren Teamgeist unter Beweis stellen mussten.

Nach der erfolgreichen Schnitzeljagd fanden sich die Musiker wieder im „Hahnhof“ ein, wo sie sich dann nochmals mit Kuchen und kühlen Getränken stärken und schließlich die verschiedensten Luftattraktionen ausprobieren konnten. Das alles hatte sich Jugendwartin Victoria Ortheil und Dirigent Tobias Stahl zum Dank an die Jugendlichen für ihr musikalisches Engagement ausgedacht.

Die Proben des Jugendorchesters finden jeden Freitag um 18 Uhr im Probenraum der Stadt- und Feuerwehrkapelle in der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen statt. Interessierte Kinder, die gerne ein Instrument erlernen möchten oder bereits ein Instrument spielen, sind herzlich willkommen!
Nachricht vom 05.09.2017 www.ak-kurier.de