AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Familientag der Reservisten war ein Erfolg
Wissener Reservistenkameradschaft und ihre Ortsverbände feierten ihren traditionellen Familientag. Dabei wurden auch viele Mitglieder ausgezeichnet. Mit dabei: THW, DRK Birken-Honigsessen und DLRG Hamm sowie der Wissener Schützenverein.
Wissen. Wieder einmal guten Zuspruch erfuhr das diesjährige gemeinsame Familienfest der Reservistenkameradschaft (RK) Wisserland und ihrer Ortsverbände Brachbach/Kirchen/Mudersbach und Daaden auf dem vereinseigenen Gelände des Wissener Schützenvereins.
Zu Beginn begrüßten RK-Vorsitzender, Oberstleutnant d.R. Axel Wienand und Kreisvorsitzender, Stabsfeldwebel d.R. Jürgen Frey von der Reservistenkreisgruppe Rhein/Lahn/Westerwald/Sieg die Teilnehmer und wünschten der Festlichkeit einen guten wie auch fröhlichen Verlauf.
Viele Gäste, darunter Vertreter vom Betzdorfer THW, dem DRK Birken-Honigsessen und der DLRG Hamm folgten der Einladung zum Familienfest. Natürlich durften auch diesmal die Wissener Schützen nicht fehlen, die sich zu den heimischen Reservisten gesellten und mitfeierten.
Bevor es ans Grillen ging, bot die Veranstaltung zusätzlich den würdigen Rahmen, Auszeichnungen wegen besonderer Verdienste vorzunehmen.
So überreichte Kreisvorsitzender Jürgen Frey Dankesurkunden für die hervorragende Unterstützung von Veranstaltungen auf Kreis- und RK-Ebene an den Zugführer des Betzdorfer THW, Wolfgang Loest, den Bereitschaftsleiter des DRK Birken-Honigsessen, Burkhart Wagner, sowie den technischen Leiter der DLRG Hamm, Andreas Buchen, stellvertretend für ihre Organisationen.
Ferner gab es aus den Händen des RK-Vorsitzenden Verdiensturkunden für die Organisationen als Zeichen der Verbundenheit. Manfred Giebeler und Armin Schneider freuten sich ebenfalls über eine Urkunde. Wienand zeichnete sie für ihre besonderen Leistungen bei der Vorbereitung und Durchführung der Pionierausbildung in Brodenbach an der Mosel aus.
Schützenoberst Hermann-Josef Dützer überraschte mit einem ganz besonderen Geschenk an die Wissener Reservisten; nämlich mit einem Winkelspiegel aus einem alten Kettenfahrzeug.
In seiner Laudatio hob Dützer die sehr guten freundschaftlichen Beziehungen hervor und dankte besonders für die Hilfestellung der RK Wisserland bei der Unterbringung des Repräsentationsorchesters der weißrussischen Armee während des diesjährigen Schützenfestes. Unerwähnt ließ er dabei nicht das Engagement der Prüfer für das Deutschen Sportabzeichens aus den Reihen der Reservisten, die sich insbesondere für Trainingseinheiten der Schützenjugend einsetzen.
Sehr zur Erheiterung der Zuhörer meinte er noch, der Winkelspiegel sei dafür gedacht, dass RK-Vorsitzender Wienand in seinen Aktivitäten auch weiterhin – wie gewohnt – den Überblick behält und über Barrikaden hinweg schaut. Das Bahnhofsgelände gegenüber dem Vereinsheim wäre gut für den Einsatz des Winkelspiegels geeignet, so Dützer mit einem Schmunzeln. Gratulation auch von Schießmeister Burkhard Müller, der sich den Worten Dützers anschloss. Dem Präsent als Zeichen der Verbundenheit und Freundschaft ist bereits jetzt ein würdiger Platz im Vereinsheim der Wissener Reservisten garantiert.
Das Familienfest soll weiterhin fester Bestandteil der Aktivitäten der heimischen Reservisten in ihrem Jahresablauf sein, so das Fazit des diesjährigen Familientages. (aw)
xxx
Beim RK-Familientag gab es Verdiensturkunden von Oberstleutnant d.R., Axel Wienand (rechts) auch für Hauptfeldwebel d.R. Armin Schneider. Fotos: Björn Reiter
       
Nachricht vom 05.08.2009 www.ak-kurier.de