AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Gemeinsame Weihnachtsfeier in Michelbach
Der Schützenverein SV "Adler" und die Ortsgemeinde Michelbach feierten eine harmonische Weihnachtsfeier. Es gab trotz widriger Wetterumstände und umgestürzter Bäume den Besuch der Kinder und der Nikolaus kam auch.
Die Leuzbacher Kinder entführten in die Weihnachtsbäckerei. Fotos: VereinMichelbach. Ortschef Hans Kwiotek und der stellvertretende Schützenmeister Günter Imhäuser durften trotz der widrigen Umstände eine beachtliche Anzahl Senioren und Kinder aus der Ortsgemeinde und des Schützenverein „Adler“ Michelbach begrüßen.
Hatten beide doch noch am Vortage umgestürzte Bäume, welche die Auffahrt zum Schützenhaus blockierten, zersägt und zur Seite geräumt. Ebenso organisierte man noch kurzfristig einen Räumdienst zum Schützenhausweg.

Claudia Roth und Franziska Hüsch, beide als Erzieherinnen tätig, hatten dann das Zepter übernommen um den Ablauf der Feier zu dirigieren. Es begann mit einer Gedichtlesung durch Brigitte Imhäuser und Irmtraut Kwiotek. Danach hatten Claudia Roth und Günter Imhäuser eine visuelle Weihnachtsgeschichte vorbereitet.

Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken, das durch Frauen des Vereins die etwas wetterbedingt dezimiert waren doch gut organisiert wurde, kam ein Auftritt der besonderen Art. Roth hatte die Kindergruppe des Schützenvereins Leuzbach-Bergenhausen unter der Leitung von Carinna Weßler eingeladen um ihr erfolgreiches Weihnachtspiel „Pssst! …der Weihnachtsmann kommt“ vorzuführen. Im Anschluss wurde noch von den Leuzbacher Kindern gemeinsam mit allen Anwesenden die Weihnachtsbäckerei gesanglich dargestellt.

Nun hatte der Nikolaus es doch geschafft durch den vielen Schnee zu den Kindern zu kommen. Er brachte den Kindern die ersehnte Nikolaustüte, wobei sich wieder erwies, das der Nikolaus doch noch einen gewissen Respekt erzeugt und er manche Tüte nur durch gutes Zureden und mit Hilfe von Mama oder Oma überreichen konnte. Dank sprach er dann auch den beiden Organisatorinnen Claudia Roth und Franziska Hüsch aus. Die beiden ältesten Teilnehmern des Nachmittags, Elfriede Radermacher und Georg Durkowitzer, wurden ebenfalls durch den Nikolaus und den Ortsbürgermeister mit kleinen Präsenten bedacht. (PM)
 
Nachricht vom 13.12.2017 www.ak-kurier.de