AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Sport
Zwei Meistertitel für Gebhardshainer Bogenschützen
Dieter Glöckner und Gaby Glöckner wurden bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften des Deutschen Feldbogensportverbandes (DFBV) jeweils Meister ihrer Klasse und Stilart. Gabi Dehn belegte in ihrer Klasse den zweiten Platz. Damit blicken die Bogenschützen der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Gebhardshain auf erfolgreiche Titelkämpfe zurück.
Erfolgreiche Gebhardshainer Schützen bei den Feldbogenmeisterschaften in Halle an der Saale: (von links) Gabi Dehn, Dieter Glöckner, Gaby Glöckner. (Foto: Verein) Gebhardshain/Halle a. d. Saale. Zwei Meistertitel und einmal der zweite Platz: Das ist die Bilanz der Bogensportabteilung (BSG Westerwald/Bowhunter Gebhardshain) der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Gebhardshain bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften des Deutschen Feldbogensportverbandes (DFBV) in Halle an der Saale.

Routinier Dieter Glöckner hatte es in Halle unter anderem mit dem Vorjahressieger Michael Wühle vom BS Wachtberg zu tun. Den ersten Wettkampftag beendete er ringgleich mit 294 Ringen auf dem zweiten Platz, wobei er 5 Xer (Schüsse genau ins Zentrum) weniger hatte als Wühle. Am zweiten Tag setzte er sich jedoch mit 295 Ringen und 40 Xer deutlich von Wühle ab (289 Ringe/29 Xer) und wurde neuer Deutscher Meister der Seniorenklasse, Stilart Bowhunter Unlimited. Gaby Glöckner, Abteilungsleiterin der Gebhardshainer Bogenschützen, startete in der Seniorenklasse, Stilart Bowhunter Unlimited. Sie wurde mit 550 Ringen, 5 Ringe unter dem von ihr selbst gehaltenen deutschen Rekord, neue Deutsche Meisterin. Die aus Wissen nach Gebhardshain gewechselte Gabi Dehn schließlich belegte in der Stilart Barebow Recurve Seniorinnen mit 404 Ringen den zweiten Platz.
Nachricht vom 28.03.2018 www.ak-kurier.de