AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Neue Wohnformen, neue Netzwerke: die Bürgergenossenschaften
Das rheinland-pfälzische Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie und die Ortsgemeinde Hamm widmen sich dem Thema „200 Jahre Raiffeisen – Bürgergenossenschaften für soziale Netzwerke und neue Wohnformen“. In Vortrag und Gesprächsrunde wird gefragt, ob Genossenschaften Probleme des demografischen Wandels mildern könnten. Die Teilnahme an der Veranstaltung am 10. April ist kostenfrei.
„200 Jahre Raiffeisen – Bürgergenossenschaften für soziale Netzwerke und neue Wohnformen“ heißt es am 10. April in Hamm. (Foto: Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft) Hamm. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Raiffeisen-Jubiläumsjahr laden Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und die Ortsgemeinde Hamm (Sieg) als Geburtsstätte von Friedrich Wilhelm Raiffeisen zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung über Bürgergenossenschaften, die neue soziale Angebote von Bürgerinnen und Bürgern für Bürgerinnen und Bürger schaffen, ein. Dabei geht es um Hilfs- und Unterstützungsstrukturen bis hin zu barrierefreien und seniorengerechten Wohnmöglichkeiten.

Es werden erfolgreiche Beispiele aus Rheinland-Pfalz vorgestellt und die Möglichkeiten für die weitere Verbreitung solcher Modelle diskutiert – inspiriert von Raiffeisens Idee: Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele. Unter den Mitwirkenden sind Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL, und Josef Zolk, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft, sowie Michael Hoffers, Gründungsmitglied der Wohnerei Kusel eG und Karl-Heinz Schlifter, Ortsbürgermeister von Gillenfeld in der Vulkaneifel, wo es eine Bürgergenossenschaft gibt.

Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 10. April, 17 bis 20 Uhr im Kulturhaus Hamm (Scheidter Straße 11-13). Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen inklusive Programm und Anmeldemöglichkeit gibt es online. Einlass ist bereits ab 16.30 Uhr, wobei das Hammer Kulturhaus die Möglichkeit zum Besuch der Raiffeisen-Ausstellung mit Original-Exponaten ermöglicht. (PM)

Interesse an Friedrich Wilhelm Raiffeisen? Lesen Sie weiter im AK-Kurier:
Wettbewerb zum Raiffeisenjahr: „Raum für deine Ideen“ (2. April 2018)
Ein Macher hat Geburtstag: 200 Jahre Friedrich Wilhelm Raiffeisen (30. März 2018)



Nachricht vom 03.04.2018 www.ak-kurier.de