AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Buddhas Lehren im Klostergespräch
Das Kloster Hassel lädt an jedem zweiten Sonntag eines Monats ein zu den Klostergesprächen. Dabei besteht die Möglichkeit, die Buddha-Lehre für den lebensnahem Alltagsbezug zu erschließen. Die nächste Möglichkeit dazu besteht am 13. Mai ab 14.30 Uhr.
Das buddhistische Kloster Hassel ermöglicht an jedem zweiten Sonntag im Monat in Form der Klostergespräche, die Buddha-Lehre für den lebensnahem Alltagsbezug zu erschließen. (Foto: Kloster Hassel) Pracht. Das buddhistische Kloster Hassel ermöglicht an jedem zweiten Sonntag im Monat in Form der Klostergespräche, die Buddha-Lehre für den lebensnahem Alltagsbezug zu erschließen. Die nächste Möglichkeit dazu besteht am 13. Mai ab 14.30 Uhr. Der Nachmittag beginnt mit einem Kurzvortrag oder Auszügen aus den buddhistischen Lehrreden (Sutta) und einem anschließenden themenorientierten, offenen Gespräch mit Ew. Dhamma Mahatheri. Lebenskundliches Wissen der seit 2.500 Jahren gelebten buddhistischen Psychologie wird abei in alltagsnaher Art reflektiert. Themenorientiert werden Alltag und altes Wissen in den klösterlichen Gesprächen zusammengeführt. Klärende Betrachtungen werden mit konstruktiven Übungsansätzen verbunden. Eine gemeinsame Wanderung zum Kloster erlaubt eine ruhige Gehmeditation im Schweigen.

Die Termine der nächsten Monate sind 10. Juni und 8. Juli. Treffpunkt zur Wanderung ist am Sportplatz Hohegrete in Pracht. (PM)
Nachricht vom 04.05.2018 www.ak-kurier.de