AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Tag der offenen Tür beim Abfallwirtschaftsbetrieb in Nauroth
Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen lädt für Sonntag, den 10. Juni, zu einem Tag der offenen Tür nach Nauroth ein. Beginn ist 10.30 Uhr. Das Organisationsteam hat ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt konzipiert. Kinder können die Müllfahrzeuge inspizieren und den Deponie-Lernpfad erkunden, der AWB informiert an verschiedenen Infoständen zu den Themen Entsorgung und Recycling, Deponieabdichtung, Biogut-Radar, Abfall-App und vielem mehr. Die Jugendkunstschule aus Altenkirchen beteiligt sich mit einer zum Tagesthema passenden Illustration.
Nauroth. Am Sonntag, dem 10. Juni, lädt der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen zum Tag der offenen Tür nach Nauroth ein. Von 10.30 Uhr bis 18 Uhr öffnet der AWB am Betriebs- und Wertstoffhof in Nauroth für Groß und Klein seine Türen. Der Tag bietet die einmalige Gelegenheit, sich direkt vor Ort ein Bild zu den Themen Entsorgung und Recycling sowie den vielfältigen Dienstleistungen des Abfallwirtschaftsbetriebes zu machen.

Das Organisationsteam hat ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt konzipiert. Die Kinder können sich dabei unter anderem auf einer Hüpfburg austoben, Müllfahrzeuge inspizieren, den Deponie-Lernpfad oder die Sickerwasservorbehandlungsanlage im Rahmen einer Führung kennen lernen und an vielen anderen Spielstationen ihr Können testen. Der Abfallwirtschaftsbetrieb informiert an verschiedenen Infoständen zu den Themen Entsorgung und Recycling, Deponieabdichtung, Biogut-Radar, Abfall-App, neue Möglichkeit zur Anmeldung von Sperrabfall und vieles mehr. Mülltonnenaufkleber, Gelbe Säcke, Kompostproben, Baumwolltaschen und vieles mehr werden kostenfrei ausgegeben. Die Jugendkunstschule aus Altenkirchen beteiligt sich mit einer zum Tagesthema passenden Illustration. Für musikalische Unterhaltung und das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Parkmöglichkeiten gibt es am Festplatz in Nauroth, dort ist auch ein kostenfreier Shuttlebusbetrieb eingerichtet. (PM)
Nachricht vom 27.05.2018 www.ak-kurier.de