AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Sport
Top-Fünf-Platzierung für Tom Kalender in Oschersleben
Tom Kalender beim ADAC Kart Cup in Oschersleben: Schon im Zeittraining lieferte der zehnjährige Fahrer aus Hamm einen tollen vierten Platz ab. Eine gute Ausgangsposition für die drei folgenden Wertungsläufe. Bei diesen wurde es dem Rookie allerdings nicht gerade leichtgemacht.
Tom Kalender beim ADAC Kart Cup in Oschersleben. (Foto: privat) Hamm/Oschersleben. Am vergangenen Wochenende zog es Tom Kalender zum dritten Rennen des ADAC Kart Cup in die Motorsport-Arena nach Oschersleben. Bei angenehmen Temperaturen und teilweise Sonnenschein überzeugte der Rheinländer auf dem 1.018 Meter langen Kurs mit einer konstant guten Leistung in der Bambini-Klasse. Schon im Zeittraining lieferte der zehnjährige Fahrer aus Hamm einen tollen vierten Platz ab. Eine gute Ausgangsposition für die drei folgenden Wertungsläufe. Bei diesen wurde es dem Rookie allerdings nicht gerade leichtgemacht.

Die Konkurrenz ließ nicht locker
Alle drei Rennen waren geprägt von intensiven Zweikämpfen. Toms Kontrahenten ließen nicht locker, deshalb hieß es schon im ersten Lauf für den Zehnjährigen: Fighten. Die vorderen Ränge im Blick, musste sich Tom mit seinem Mach-1-Kart hart gegen seine Gegner verteidigen. Belohnt wurde sein Durchsetzungsvermögen am Ende mit dem fünften Platz. Im zweiten Lauf lief es für Tom dann aber schon deutlich besser. Ihm gelang es, sich viel mehr nach vorne zu fokussieren. So beendete er das Rennen mit einem guten vierten Platz. Auch Wertungslauf Nummer drei beendete er als Vierter. Mit dieser konstant starken Leistung und bewiesener Nervenstärke heimste er wertvolle Meisterschaftspunkte ein. Damit ist Tom im ADAC Kart Cup derzeit Dritter.

Grund zur Freude
„Das waren keine leichten Rennen. Trotzdem gibt es allen Grund zur Freude. Wir haben den Anschluss zur Spitze gehalten und ich hatte tolle Zweikämpfe. Darauf können wir weiter aufbauen. Danke an meinen Mechaniker Andreas und mein Team von DS Kartsport für die tolle Unterstützung“, freute sich der Förderpilot des ADAC Mittelrhein im Anschluss an die Rennen. Der ADAC Kart Cup galt für den Tom bereits als Generalprobe für das anstehende ADAC Kart Masters. Das findet in zwei Wochen ebenfalls in Oschersleben statt. Beflügelt vom Ergebnis des vergangenen Wochenendes ist Tom natürlich wieder voll motiviert dort erneut anzugreifen. (PM)
Nachricht vom 19.06.2018 www.ak-kurier.de