AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Kleine Piloten erobern die Lüfte über ihrer Heimat
Für die 35. Segelflugaktion des Segelflugclubs SFC Betzdorf-Kirchen e.V. im Rahmen der Kinder-Ferienspaßaktionen der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen hatten die SFC-Piloten gutes Wetter bestellt und Petrus lieferte am 6. und 13. Juli richtiges "Hammerwetter" mit toller Wolkenthermik. Selbst der Freitag der 13. war daher eher als Glückstag zu betrachten.
Eine eingehende Sicherheitsunterweisung gehörte vor dem Start dazu. Fotos: VereinBetzdorf/Kirchen. Zu den beiden Flugterminen kamen jeweils 16 bzw. 18 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 15 Jahren aus den umliegenden Verbandsgemeinden. Nach einer gründlichen Sicherheitseinweisung, zu der auch das Anlegen und Funktionieren des Fallschirms gehörte, ging es los. Flugs eroberten die kleinen Piloten mit den großen weißen Seglern und erfahrenen Piloten am Steuerknüppel die Luft über ihrer Heimat und konnten die Gegend von oben betrachten. Für viele unter ihnen war es sogar der erste Flug überhaupt. Umso größer war die Begeisterung für diese neue Dimension der Bewegung. Das Fühlen der Leichtigkeit des motorlosen Fluges und der Bewegung der Luft waren eine ganz neue und spannende Erfahrung für die Kinder.

Trotz der guten Thermik und der damit verbundenen Turbulenzen hielten sich alle recht wacker. Manche genossen das sogar richtig: ein Mädchen wollte zwar erst gar nicht so hoch fliegen, da es eigentlich Höhenangst hatte. Die war aber schon kurz nach dem Abheben völlig verflogen, da sich das Kind in der geschlossenen und geräumigen Kabine mit toller Aussicht sicher fühlte.

Begeisterung kam auf, und bei jedem Einfliegen in einen der kräftigen Aufwinde, die das Flugzeug immerhin mit bis zu 18 km/h vertikal steigen ließen, hörte der Pilot hinter sich ein begeistertes "Huiii, jetzt geht’s rauf" und das stimmte auch. In wenigen Kreisen im Aufwind waren weit über 1300 Meter Höhe über dem immer kleiner werdenden Flugplatz erreicht. Das reichte locker für einen weiten Ausflug ins Daadetal nach Niederdreisbach, Daaden, Emmerzhausen und beim Rückweg konnte man auch noch einen Abstecher über Friedewald, Weitefeld und den Elkenrother Weiher machen, sozusagen Heimatkunde aus der Luft. Die kleine Copilotin war begeistert: "Ich komme nächstes Jahr wieder, ich muss unbedingt wieder fliegen!"

Diese ursprüngliche ungefilterte Freude der Kinder war für die Piloten und Helfer des Vereins die beste Belohnung. Nächstes Jahr ist der SFC daher mit Sicherheit wieder dabei, heißt es in der Pressemitteilung des Vereins.
     
Nachricht vom 17.07.2018 www.ak-kurier.de