AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Kollision mit LKW: Riskantes Überholmanöver in Daaden
Am Mittwochnachmittag (15. August) kam es in Daaden zu einer Kollision eines PKW mit einem LKW. Der Fahrers des PKWs hatte den LKW zuvor innerörtlich überholt und musste dann einem entgegenkommenden LKW ausweichen. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt.
Der Renault kam nach einem verkehrswidrigen Überholmanöver vor dem LKW zum Stehen. (Foto: Polizei) Daaden. Ein 43-Jähriger PKW-Fahrer hat in Daaden durch grob verkehrswidriges und rücksichtloses Überholen einen Verkehrsunfall verursacht. Darüber informiert die Polizeiinspektion Betzdorf heute per Pressemitteilung. Am frühen Mittwochnachmittag (15. August) befuhr der 43-Jährige demnach mit einem Renault die Hachenburger Straße in Daaden in Fahrtrichtung Friedewald. An einer unübersichtlichen Stelle, noch vor dem Fußgängerüberweg, überholte der 43-Jährige einen LKW. Da sich ein weiterer LKW im Gegenverkehr befand, musste der 43-Jährige unmittelbar vor dem überholten LKW einscheren, kollidierte dabei mit dem LKW und kam schließlich quer zur Fahrtrichtung zum Stehen. Der 67-Jährige Fahrer des überholten LKW konnte trotz Abbremsen die Kollision nicht verhindern. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. (PM)
Nachricht vom 16.08.2018 www.ak-kurier.de