AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Fußball-Austausch mit Polen: Jugendliche aus dem AK-Land holen den Pokal
13 Jugendfußballer besuchten in diesem Sommer gemeinsam mit ihren Betreuern zum Jugendfußballaustausch eine gleichaltrige Mannschaft in Januszkowice im polnischen Landkreis Krapkowice. Der Austausch wird seit dem Jahr 2002 von den Kreisverwaltungen der Partner-Landkreise Altenkirchen und Krapkowice organisiert. Von Beginn an ist der Fußballkreis Westerwald-Sieg ein zuverlässiger Kooperationspartner. Die Sportler machte es besonders stolz, dass bereits zum zweiten Mal der „Pokal des Landrats“ in dem internationalen Turnier gewonnen und mit nach Deutschland gebracht werden konnte.
Die jugendlichen Teilnehmer des deutsch-polnischen Jugendfußballaustauschs 2018 beim Gruppenbild nach dem Spiel, gemeinsam mit ihren Betreuern und Landrat Maciej Sonik sowie Vizelandrätin Sabina Gorzkulla (beide Bildmitte). (Foto: Kreisverwaltung Altenkirchen)Altenkirchen/Januszkowice. In diesem Sommer war es wieder soweit: 13 Fußballer im Alter von 12 bis 15 Jahren besuchten gemeinsam mit ihren Betreuern zum Jugendfußballaustausch eine gleichaltrige Mannschaft in Januszkowice im polnischen Landkreis Krapkowice. Vor Ort wurde die Gruppe vom polnischen Fußballteam und seinen Betreuern herzlich empfangen und erlebte eine abwechslungsreiche Woche mit vielfältigen Programmpunkten. Neben den Fußballturnieren waren weitere sportliche Aktivitäten wie Beachsoccer, Beachvolleyball oder der Besuch einer Kartbahn im Angebot. Darüber hinaus stand natürlich das Kennenlernen der Jugendlichen und Einblicke in die Kultur des Nachbarlandes im Vordergrund. Die 13 Fußballer konnten nur positive Eindrücke aus dieser Woche mit nach Hause in den Westerwald nehmen.

Der Austausch wird seit dem Jahr 2002 von den Kreisverwaltungen der Partner-Landkreise Altenkirchen und Krapkowice organisiert. Von Beginn an ist der Fußballkreis Westerwald-Sieg ein zuverlässiger Kooperationspartner. Die Sportler machte es besonders stolz, dass bereits zum zweiten Mal der „Pokal des Landrats“ in dem internationalen Turnier gewonnen und mit nach Deutschland gebracht werden konnte. Unterstützt wurde die Maßnahme vom Deutsch-polnischen Jugendwerk, dem Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz (4er-Netzwerk der Regionalpartner Burgund, Mittelböhmen, Oppeln und Rheinland-Pfalz) sowie dem Landkreis Altenkirchen. (PM)
   
Nachricht vom 17.08.2018 www.ak-kurier.de