AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Wolderter gewinnt Renault Clio bei den Freunden der Kinderkrebshilfe
Jutta und Ulrich Fischer von den Freunden der Kinderkrebshilfe Gieleroth haben den ersten Preis der Verlosung, die anlässlich des diesjährigen Sommerfestes stattfand, an den glücklichen Gewinner Wilfried Sapel aus Woldert übergeben. Neben rund 1.100 anderen Preisen war es in diesem Jahr ein Renault Clio, der einen neuen Besitzer fand.
Ulrich Fischer und Jutta Fischer (von links) von den Freunden der Kinderkrebshilfe Gieleroth haben den Renault Clio an Wilfried Sapel aus Woldert übergeben. (Foto: kkö)Gieleroth. Die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth hatten zur Übergabe des Preises nach Gieleroth eingeladen. Der Renault Clio, teilweise gesponsert durch KFZ-Technik Diehl GmbH aus Betzdorf, ging an Wilfried Sapel aus Woldert in der Verbandsgemeinde Puderbach. Sapel kauft seit vielen Jahren Lose für die Tombola des Vereins zum Sommerfest. Gewonnen habe er bisher noch nicht, sagte er. Sapel erläuterte den Ablauf: „Jutta Fischer rief mich an und teilte mir mit, dass mein Auto noch auf dem Sportplatz in Berod stehe.“ Sapel dazu: „Das kann nicht sein, ich bin mit meinem LKW nach Berod gekommen und wieder nach Hause gefahren und der steht jetzt hier. Jutta Fischer ließ nicht locker, bis mir dann langsam klar wurde, was sie meinen könnte.“ Der glückliche Gewinner holte sein neues Auto dann aber doch in Berod ab, wie alle lachend bestätigten. „Das Fahrzeug, kommt genau richtig. Meine Schwester braucht ein neues Auto und die Suche hat nun ein Ende“, so Sapel weiter.

Jutta Fischer sagte zu den Preisen, die zeitweise im Haus der Vorsitzenden lagerten: „Es lichtet sich, fast alle Preise sind abgeholt und bei den Preisen, die noch da sind, haben wir Kontakt aufgenommen, so dass diese dann auch in den nächsten Tagen abgeholt werden.“ Jutta Fischer weiter: „Der nächste wichtige Termin ist die Scheckübergabe, die am 21. Oktober im Bürgerhaus Gieleroth stattfindet.“ Sie und alle Verantwortlichen hoffen dabei auf viele Besucher. (kkö)
Nachricht vom 06.09.2018 www.ak-kurier.de