AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Brückenbaustelle Betzdorf: Es geht zügig voran
Gute Nachrichten vom Landesbetrieb Mobilität (LBM): In einer aktuellen Pressemitteilung informiert der LBM über den Stand der Dinge bei der Betzdorfer Brückenbaustelle. Dort geht es zügig voran. Bereits am heutigen Freitag (7. September) wird die Deckschicht auf dem Bauwerk sowie unmittelbar vor und hinter dem Bauwerk eingebaut. In der kommenden Woche sollen die verbleibenden Lager im Bereich des bahnseitigen Widerlagers und an beiden Brückenenden die Fahrbahnübergänge eingebaut werden. Hier sind diverse Arbeitsschritte mit entsprechenden Aushärtezeiten einzuhalten.
Betzdorf. Die Instandsetzungsarbeiten an der Brücke im Zuge der Landesstraße L 288 über die Bahn in Betzdorf schreiten weiterhin zügig voran. Bereits am heutigen Freitag (7. September) wird die Deckschicht auf dem Bauwerk sowie unmittelbar vor und hinter dem Bauwerk eingebaut. Darüber informiert der Landesbetrieb Mobilität (LBM) per Pressemitteilung.

Nachtschichten erforderlich
Nach der Herstellung der Deckschicht werden demnach in der kommenden Woche die verbleibenden Lager im Bereich des bahnseitigen Widerlagers und an beiden Brückenenden die Fahrbahnübergänge eingebaut. Hier sind diverse Arbeitsschritte mit entsprechenden Aushärtezeiten einzuhalten. In den dann folgenden beiden Wochen sind die Geländerarbeiten, die Demontagearbeiten der Traggerüste, die Montagearbeiten der neuen Entwässerungsleitungen sowie die Herstellung des Anprallschutzes vorgesehen. Für diese Arbeiten wird die gesamte Fahrbahn im Bauwerksbereich benötigt. Für den Rückbau der Traggerüste und die Montage der Entwässerungsleitungen werden außerdem wieder Nachtschichten erforderlich.

Vollsperrung der L 288 in den Herbstferien
Der LBM beabsichtigt anstelle der vorgesehenen partiellen Sanierung der Fahrbahndecke in der Steinerother Straße, die gesamte Fahrbahn zwischen Brückenbauwerk und Ortsschild in Richtung Steineroth zu sanieren. Es ist vorgesehen, zehn Zentimeter Asphalt abzufräsen und eine neue Binder- und Deckschicht einzubauen. Weiterhin werden ein Großteil der vorhandenen Schieber- und Hydrantenkappen sowie der Schachtabdeckungen erneuert. Diese Arbeiten sollen in den Herbstferien stattfinden, und zwar aus Gründen der Arbeitssicherheit unter Vollsperrung der L 288. Bei der vorhandenen Straßenbreite ist das Arbeiten unter halbseitiger Sperrung laut LBM nicht möglich. Daher ist geplant, ab Montag, 1. Oktober, die L 288 ab Ortseingang Betzdorf – aus Richtung Steineroth – bis hinter das Brückenbauwerk für den Durchgangsverkehr voll zu sperren.

Umleitungen und Ampeln
Die Anwohner haben die Möglichkeit, auf beiden Seiten der L 288 die Baubereiche zu umfahren beziehungsweise im Bereich Mühlenweg-Römerweg zu queren. Hierfür wird die Rilkestraße geöffnet und der Begegnungsverkehr mittels Ampel geregelt. Gleiches gilt für die Verbindung Tiergartenstraße-Eisenbahnstraße, hier wird der Verkehr ebenfalls mittels Ampel geregelt. Es erfolgt außerdem eine Abstimmung mit der zuständigen Müllabfuhr (AWB) bezüglich der Abfuhrtermine. Parallel zu diesen Arbeiten laufen dann noch kleinere Restarbeiten am Brückenbauwerk sowie die Baustellenräumung. Sofern die Witterung mitspielt, soll die Vollsperung ab dem 15. Oktober aufgehoben werden. (PM)
Nachricht vom 07.09.2018 www.ak-kurier.de