AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Festbesucher wurde brutal beraubt
Brutal beraubt wurde ein Besucher des Schützenfestes in Birken-Honigsessen, als er sich in der Nacht zum Sonntag, 5. August, auf dem Heimweg in Richtung Morsbach befand.
Birken-Honigsessen. Einen brutalen Straßenraub meldet die Kripo aus Birken-Honigsessen. Als sich ein 25-Jähriger in der Nacht zum Sonntag, 5. August, gegen 2.30 Uhr auf dem Heimweg vom Schützenplatz in Richtung Morsbach befand, wurde er auf der Hauptstraße, unweit der Kirche, von drei jungen Männern verfolgt und in Höhe der benachbarten Gatsstätte zur Hreuasgabe von drei Zigaretten angesprochen. Diesem "Wunsch" kam der 25-Jährige nach. Anschließend wollte er per Mobiltelefon ein Taxi rufen. Dabei wurde er von den drei Männern massiv bedrängt und unter Androhung von Schlägen aufgefordert, sein Handy herauszugeben. Gleichzeitig erhielt er einen Schlag in die Seite und das Telefon wurde ihm entrissen. Die drei Täter, alle im Alter zwischen 18 und 23 Jahren, werden als schlank beschrieben und sollen mit osteuropäischem Einschlag gesprochen haben. Sie waren wie folgt bekleidet: 1. Täter - Bundeswehrhose, blaues Hemd mit O´Neil-Aufdruck, Bistrokappe schwarz, mit Schirm; 2. Täter - blaue Hose, kariertes Hemd; 3. Täter - dunkle Hose, weißes Kapuzenshirt mit Skaterfigur auf der Vorderseite, Baseballkappe, eventuell rot.
Nach polizeilichen Erkenntnissen haben sich die drei Personen zuvor auch auf dem Schützenplatz in BIrken-Honigsessen aufgehalten. Hinweise bitte an die Kripo in Betzdorf, Telefon 02741/9460.
Nachricht vom 06.08.2007 www.ak-kurier.de