AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Weihnachtsmarkt in Betzdorf: Heimelige Atmosphäre und viel Musik
Vom 7. bis 9. Dezember findet der Betzdorfer Weihnachtsmarkt statt. Neben Klassikern wie Glühwein und Punsch sowie hochwertigen Handwerksprodukten gibt es dann viel Musik: Am Freitagabend präsentiert die Band Molly Ban, von der Aktionsgemeinschaft aufgrund einer Facebook-Umfrage ausgewählt, bis 22 Uhr feinste irische Weihnachtsmusik. Samstagabend geht es musikalisch weiter mit Jojo Weber, der mit „Rock Around The Christmas Tree“ kräftig einheizen will. Ebenfalls dabei: Mirco Santocono, die Betzdorfer Stadtkapelle und das Blechbläser-Ensemble „Magic Brass“, der Chor „Intakt“ der Betzdorfer Tafel und die Jungschar des CVJM Betzdorf.
Freuen sich auf den Betzdorfer Weihnachtsmarkt 2018: (von links) Bürgermeister Bernd Brato, Elisabeth Kreimer, Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft, und Janine Horczyk vom City-Management. (Foto: by)Betzdorf. Lebkuchen, Glühwein und Glockenklang, Weihnachten steht schon bald vor der Türe und das heißt „Start frei“ für den 11., mittlerweile traditionellen Betzdorfer Weihnachtsmarkt vom 7. bis 9. Dezember, der sich in Größe und Art und Weise mittlerweile etabliert hat, so Bürgermeister Bernd Brato beim Pressegespräch am Dienstagmorgen. Was im Vorfeld und auch im Nachhinein durch die Ehrenamtler der Betzdorfer Aktionsgemeinschaft und den Bauhof gestemmt werden müsse, das verdiene höchste Anerkennung. Nicht nur Auf- und Abbau würden jede Menge Kräfte binden, sondern auch die Präsenz, die meist gar nicht so wahrgenommen werde. „Man nennt mich mittlerweile schon ‚Miss Weihnachtsmarkt‘, weil ich an allen Ecken rotiere“, so die Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft, Elisabeth Kreimer, lachend. Es werde immer aufwändiger, so einen Weihnachtsmarkt mit Freiwilligen auf die Beine zu stellen. Von Mittwoch bis Freitag muss aufgebaut werden. Der Markt ist bestückt mit zehn Holzhütten, fünf davon sind neu. Um die Arbeit zu erleichtern, ist ein vollkommen neues Konzept geplant. Die Hütten sollen im Ganzen auf einem Anhänger transportiert werden, damit entfalle der Auf- und Abbau-Stress. „Bezüglich der Helfer müsse sie natürlich immer wieder nachhaken, so Kreimer. Sie sei aber überzeugt davon, dass am Ende wieder alles gelingen werde.

Glühwein aus Betzdorfer Tassen
Der Weihnachtsmarkt sei zu einer festen Größe zum Jahresabschluss in Betzdorf geworden und lade ein zum gemütlichen Schlendern auf den wieder ausgestreuten Holzhackschnitzeln, vorbei an duftenden Glühwein- oder Punschständen und allerlei Gebäck und anderen Köstlichkeiten. Der Glühwein wird in der schönen Betzdorfer Tasse, die das Rathaus ziert, verkauft. Leute, die hier ihre Wurzeln hätten, kämen von weither angereist. Auch sonst kämen viele von außerhalb, alleine wegen des tollen Bühnenprogramms, so die Vorsitzende stolz. Das heimelige Ambiente, die hochwertigen, selbstgefertigten Handwerksprodukte, die Unterhaltung durch verschiedene musikalische Beiträge sowie das umfassende kulinarische Angebot könnten sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen. Für die Kleinen gibt es ein Karussell. In den Holzhütten findet sich allerlei dekorativer Weihnachtsschmuck, im Angebot sind außerdem feine Öle, Gewürze, Kräuter, Handarbeiten aus Wolle oder gefilzt und der Betzdorfer Schützenverein bietet Reibekuchen an. Auch sonst ist für das leibliche Wohl natürlich wieder bestens gesorgt.

Feinste irische Weihnachtsmusik
Die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes rund um das historische Betzdorfer Rathaus erfolgt am 7. Dezember um 15 Uhr durch Bürgermeister Bernd Brato. Die Jungschar des CVJM Betzdorf singt Weihnachtslieder, verstärkt durch den Chef der Verbandsgemeinde. Am Freitagabend präsentiert die Band Molly Ban, von der Aktionsgemeinschaft aufgrund einer Facebook-Umfrage ausgewählt, bis 22 Uhr feinste irische Weihnachtsmusik. Samstag ist der Markt ab 15 Uhr geöffnet. Samstagabend geht es musikalisch weiter mit Jojo Weber, der mit „Rock Around The Christmas Tree“ kräftig einheizen will. Der Singer-Songwriter Mirco Santocono, ebenfalls in der Region kein Unbekannter, ist auch am Samstag mit dabei. Eine weitere Attraktion ist um 20 ein Höhenfeuerwerk. Am Sonntag öffnet der Markt bereits um 12 Uhr. Es spielt die Betzdorfer Stadtkapelle und das Blechbläser-Ensemble „Magic Brass“ außerdem singt der Chor „Intakt“ der Betzdorfer Tafel. Am Nachmittag kommt der Nikolaus zu Besuch und hat wieder allerlei Überraschungen für die Kleinen dabei. Trotz des umfangreichen Bühnenprogramms, das finanziert werden muss, ist der Eintritt zum Weihnachtsmarkt kostenlos. „Das ist uns wichtig“, so Kreimer, die sich genauso wie Bürgermeister Brato auf zahlreiche Besucher freut. (by)
Nachricht vom 14.11.2018 www.ak-kurier.de