AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Rüddel dankte Kreis-Seniorenunion
Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel hat sich bei der Senioren-Union des Kreises bei deren Jahresversammlung in Gebhardshain für die Unterstützung im Wahlkampf bedankt. Bei den Vorstandswahlen wurde die bisherige Kreisvorsitzende Karin Giovanella (Daaden) in ihrem Amt bestätigt.
Kreis Altenkirchen/Gebhardshain. Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel (2. von links) war Gast bei der Jahreshauptversammlung der Seniorenunion des Kreises Altenkirchen, die im Rathaus von Gebhardshain stattfand, wo Bürgermeister Konrad Schwan (3. von rechts) die CDU-Senioren willkommen hieß. Im Mittelpunkt der Zusammenkunft stand die Neuwahl des Vorstandes. Dabei nutzte Rüddel die Gelegenheit, der Seniorenunion seinen Dank für deren tatkräftige Unterstützung im Bundestagswahlkampf auszusprechen: "Wir haben den Wahlkreis Neuwied-Altenkirchen deutlichst gewonnen. Die Partei hat sehr, sehr engagiert gekämpft und der Kandidat hat auch seinen Beitrag geleistet. Das war ein großes Gemeinschaftsprojekt." Anschließend berichtete der neu gewählte Bundestagsabgeordnete von seiner Arbeit der ersten Wochen in Berlin. Erwin Rüddel ist in den beiden Ausschüssen "Gesundheit" sowie "Familie, Senioren, Frauen und Jugend" tätig. "Das sind Bereiche, in denen man viel bewegen kann", ließ der Abgeordnete durchblicken.
Bei den anschließenden Vorstandswahlen der Kreisseniorenunion wurde die bisherige Vorsitzende Karin Giovanella (Daaden) einstimmig wiedergewählt. Deren Stellvertreter sind Gerda Heer (Mittelhof) und Bernd Hafemeister (Horhausen). Neuer Schatzmeister wurde Horst Föller (Daaden). Als Beisitzer fungieren Friedel Enders (Eichen), Maria Hannen (Kirchen), Peter Hannen (Kirchen), Gerhard Hoffmann (Michelbach), Willi Mähler (Altenkirchen), Toni Mockenhaupt (Steineroth), Christoph Moschner (Kirchen), Erika Rödder (Mittelhof), Egon Schmidt (Kirchen), Adolf Schneider (Hamm/Sieg) und Ewald Schumacher (Altenkirchen). Zu Kassenprüfern berief die Versammlung Heinz-Theo Weitershagen (Wissen) und Karl Wilhelm Zissener (Gabhardshain).
Nachricht vom 13.12.2009 www.ak-kurier.de