AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Ein touristisches Urgestein geht in den Ruhestand
Manfred Weller geht in den Ruhestand. Lange war der Mitarbeiter der Wissener Verbandsgemeindeverwaltung auch für den Tourismus zuständig. Daher gab es zum Abschied ein besonderes Dankeschön aus den Reihen der Wisserland-Touristik.
Dank an ein Urgestein des Tourismus in der Verbandsgemeinde Wissen: (von links) Jochen Stentenbach, Manfred Weller, Ulrike Corten und Matthias Weber. (Foto: privat) Wissen. Niemals geht man so ganz. Aber irgendwann geht man eben. Kürzlich hat die Wisserland-Touristik Manfred Weller im Wissener Rathaus besucht. Das Besondere: Es war sein drittletzter Arbeitstag bei der Wissener Verbandsgemeindeverwaltung. Weller war von 1990 bis 2011 unter anderem als Sachbearbeiter für Tourismus zuständig und hat in dieser Zeit die Grundlagen für das heutige Erscheinungsbild der Wisserland-Touristik gelegt. Für seine Tätigkeit bedankten sich sein Nachfolger bei der Verbandsgemeinde, Jochen Stentenbach, sowie der Vorsitzende und die Geschäftsführerin der Wisserland-Touristik, Matthias Weber und Ulrike Corten, mit einem kleinen Präsent. Sie wünschten ihm alles Gute für den Ruhestand. (PM)
Nachricht vom 22.12.2018 www.ak-kurier.de