AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Sternsinger brachten ihren Segen ins Wissener Rathaus
Die Sternsinger besuchten das Wissener Rathaus. Erfreulicherweise ist in der Verbandsgemeinde Wissen die Zahl der freiwilligen Jungen und Mädchen, die diese wichtige Mission unterstützen, wieder gestiegen. Im Mittelpunkt der diesjährigen Aktion standen besonders Kinder mit Behinderungen. In vielen Ländern der Welt machen die Betroffenen die Erfahrung, ausgeschlossen zu werden und bekommen das Gefühl, nicht richtig dazuzugehören.
Die Sternsinger besuchten das Wissener Rathaus. (Foto: Verbandsgemeinde Wissen) Wissen. Überall waren sie in den vergangenen Tagen wieder unterwegs – die Sternsinger, die in Gestalt von Caspar, Melchior und Balthasar ihren Segen von Tür zu Tür brachten. Auch dem Wissener Rathaus statteten sie einen Besuch ab und wurden dort vom Ersten Beigeordneten Friedhelm Steiger empfangen.

Erfreulicherweise ist in der Verbandsgemeinde Wissen die Zahl der freiwilligen Jungen und Mädchen, die diese wichtige Mission unterstützen, wieder gestiegen. Im Mittelpunkt der diesjährigen Aktion standen besonders Kinder mit Behinderungen. In vielen Ländern der Welt machen die Betroffenen die Erfahrung, ausgeschlossen zu werden und bekommen das Gefühl, nicht richtig dazuzugehören. Durch ihren Einsatz machen die Sternsinger deutlich, dass Kinder auf der ganzen Welt trotz aller Verschiedenheit zusammengehören – ob mit oder ohne Handicap.

Für das nun beginnende Jahr 2019 erinnern neben dem mit Kreide angebrachten Kürzel des traditionellen Segensspruchs „Christus, segne dieses Haus“ an jeder Haustüre auch das von Menschlichkeit geprägte Handeln an das Erscheinen der Heiligen Drei Könige. (PM)
Nachricht vom 08.01.2019 www.ak-kurier.de