AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Weihnachtsbaum-Abholung: Der AWB informiert
Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen (AWB) informiert über die Abholtermine für die Weihnachtsbäume. Diese werden in der dritten und vierten Kalenderwoche kostenfrei eingesammelt. Wichtig ist, dass die Bäume vollständig abgeschmückt sind.
Abfuhr der Weihnachtsbäume: Wichtig ist, dass die Bäume vollständig abgeschmückt sind und insbesondere keine Lametta-Reste mehr aufweisen. (Foto: AK-Kurier) Altenkirchen. Alle Jahre wieder: Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen (AWB) informiert über die Abholtermine für die Weihnachtsbäume. Diese werden in der dritten und vierten Kalenderwoche kostenfrei eingesammelt. Die genauen Abholtermine für die einzelnen Ortschaften des Landkreises sind dem Umweltkalender 2019 zu entnehmen, der an alle Haushalte verteilt wurde.

Es gelten dabei die gleichen Kriterien wie bei der Grünschnittabfuhr: Die Bäume dürfen höchstens 1,80 Meter lang sein und maximal acht Zentimeter Stammdurchmesser aufweisen. Etwaige lose Zweige müssen mit einer Kordel gebündelt bereitgestellt werden. Wichtig ist, dass die Bäume vollständig abgeschmückt sind und insbesondere keine Lametta-Reste mehr aufweisen. In diesen Fällen darf das Abfuhrunternehmen die Weihnachtsbäume am Straßenrand liegen lassen, für die weitere Entsorgung ist der betroffene Bürger dann selbst verantwortlich.

Daneben können Weihnachtsbäume auch zerkleinert über die Biotonne entsorgt werden oder beim Betriebs- und Wertstoffhof in Nauroth kostenfrei anliefert werden. Weihnachtsbäume mit zu großem Stammdurchmesser werden hier ebenfalls kostenfrei angenommen. Am Abfuhrtag müssen die Weihnachtsbäume bis spätestens um 6 Uhr gut sichtbar am Straßenrand bereit liegen. Weitere Informationen gibt es direkt beim AWB (Tel. 02681-813070). (PM)
Nachricht vom 08.01.2019 www.ak-kurier.de