AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
„Feuerwerk der Turnkunst“: VfL Dermbach besuchte Europas erfolgreichste Turnshow
Alle Jahre wieder ein herausragendes Erlebnis zum Jahresbeginn für die Sportlerinnen und Sportler des VfL Dermbach ist der Besuch beim „Feuerwerk der Turnkunst“. Thema der Show ist die Harmonie, die Kommunikation ohne Worte, nur mit dem Mittel begnadeter Körper, die von einem Ensemble der Weltklasse eingebracht werden. 50 sportbegeisterte Teilnehmer machten sich mit dem VfL auf in die Dortmunder Westfalenhalle.
Körpersprache und Liedsprache stehen im Vordergrund und natürlich das Phänomen, dass sich Turner, Artisten und Akrobaten aus den unterschiedlichen Nationen nahezu blind verstehen. (Foto: Verein)Herdorf-Dermbach/Dortmund. Connected Tournee 2019: Unter diesem Motto stand das diesjährige „Feuerwerk der Turnkunst“, Europas erfolgreichster Turnshow, die zum Jahresbeginn vom VfL Dermbach besucht wurde. 50 sportbegeisterte Teilnehmer hatten sich frühzeitig zu der Busfahrt nach Dortmund angemeldet, um dieses einzigartige gut zweistündige Programm live zu bestaunen. Thema der Show ist die Harmonie, die Kommunikation ohne Worte, nur mit dem Mittel begnadeter Körper, die von einem Ensemble der Weltklasse eingebracht werden. Körpersprache und Liedsprache stehen im Vordergrund und natürlich das Phänomen, dass sich Turner, Artisten und Akrobaten aus den unterschiedlichen Nationen nahezu blind verstehen, ohne die gleiche Sprache zu sprechen. „Connected“ beschreibt vor allem das Verständnis, das man füreinander entwickeln kann.

„Connected“ ist so vielseitig wie jedes einzelne Ensemblemitglied: Es besticht durch absolut hochkarätige Bewegungskunst, ist dabei wandelbar und gespickt mit extravaganten Showelementen: Sei es Alexander Weibel Weibel, der seiner Geige auf dem Multischlappseil balancierend bezaubernde Töne entlockt, Poppin‘ Greg, der mit wenigen Worten sympathisch-komische Momente kreiert oder das Akrobatik-Duo Alex und Felice, die gegensätzliche Bewegungselemente auf vollkommen neuartige Weise miteinander zu einer gefühlvollen Liebesgeschichte kombinieren. Das Duo Turkeev, neun Jahre beim Cirque du Soleil aktiv, raubte dem Publikum den Atem. Die asiatische Gruppe „Diabolo Walker“ ließ in einem irren Tempo ihr Spiel- und Sportgerät über die Seile fliegen und Leidy und Victor zeigten einen einzigartigen Balance-Act am so genannten „Perch-Ring“. Die weltbesten Schleuderbrett-Artisten Jules und Jérome überzeugten mit gewagten Salti. Diese und viele weitere Darbietungen, ob turnerisch oder tänzerisch, wurden mit Livemusik von dem Künstler Rick Jurthe begleitet. Ausgezeichnet präsentierten sich auch die Leistungsturnerinnen der KTV Dortmund sowie die Balletttänzerinnen des TuS Stockum. Bindendes Element zwischen den einzelnen Acts war das „Feuerwerk der Turnkunst“-Showteam, welches mit Elementen aus Turnen, Rhythmischer Sportgymnastik und Akrobatik die „Connected“ bildete.

Da diese Veranstaltung bei den Dermbacher Sportlerinnen und Sportlern wieder so großen Anklang fand, wird der Verein auch im kommenden Jahr einen Bus chartern und am 3. Januar 2020 zum „Feuerwerk der Turnkunst“ fahren. (PM)
 
Nachricht vom 09.01.2019 www.ak-kurier.de