AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Modelldampf-Spaß im Technikmuseum
Früher ein beliebter Klassiker im Kinderzimmer, wirkt sie heute wie aus der Zeit gefallen. Doch hat sie nichts von ihrer Faszination verloren. Gemeint ist die Modell-Dampfmaschine. Grund genug für das Technikmuseum Freudenberg, dem beliebten Kinderspielzeug und Modellbau-Objekt am Sonntag, den 17. Februar, von 10 bis 17 Uhr, eine eigene Veranstaltung in den beheizten Räumen des Technikmuseums zu widmen.
Am 17. Februar gibt es im Technikmuseum Freudenberg Modelldampf-Spaß nicht nur für Kinder. (Foto: Technikmuseum Freudenberg) Freudenberg. Etwas Wasser, Brennstoff und paar Tröpfchen Öl: Mehr braucht sie nicht, um nach etwas Wartezeit loszusausen. Früher ein beliebter Klassiker im Kinderzimmer, wirkt sie heute wie aus der Zeit gefallen. Doch hat sie nichts von ihrer Faszination verloren. Gemeint ist die Modell-Dampfmaschine. Grund genug für das Technikmuseum Freudenberg, dem beliebten Kinderspielzeug und Modellbau-Objekt am Sonntag, den 17. Februar, von 10 bis 17 Uhr, eine eigene Veranstaltung in den beheizten Räumen des Technikmuseums zu widmen.

So präsentiert die Modelldampf-Jugendgruppe zahlreiche Dampfmaschinen-Modelle in Aktion. Und jeder, der eine Modell-Dampfmaschine besitzt, darf mitmachen. Wasser, Brennstoff und Öl werden vom Technikmuseum kostenfrei zur Verfügung gestellt. Aber nicht nur Spielzeug-Dampfmaschinen werden präsentiert. Das Technikmuseum beherbergt zahlreiche wertvolle und handgefertigte Modelle, welche mit Druckluft zum Leben erweckt werden. Vielleicht besitzt der eine und andere noch eine Modell-Dampfmaschine, will sie jedoch nicht mehr nutzen. Die Jugendgruppe des Technikmuseums freut sich über Modell-Dampfmaschinen und Teile, die gespendet werden. Die jungen Tüftler restaurieren auch stark beanspruchte Modelle mit viel Herzblut und erwerben so ganz praktisch handwerkliches Geschick und Knowhow.

Wie immer kommt auch das leibliche Wohl bei dieser Veranstaltung nicht zu kurz. Bei prasselndem Kaminfeuer schmecken im Museumscafé die berühmten Schrauber-Waffeln besonders gut und laden zum Verweilen ein. Im Obergeschoss des Museums ermöglicht ein Film seltene Einblicke hinter die Kulissen der bekannten Modell-Dampfmaschinenfabrik Wilesco aus Lüdenscheid. Für den Modelldampf-Spaß zu Hause hält der Museumsshop Ersatzteile, Brennstoff und Öl bereit. Die Jugendgruppe des Museums gibt aber auch ganz kostenfrei gerne den einen und anderen Tipp für die eigene Modell-Anlage. Aus Sicherheitsgründen können im Gebäude lediglich jene Dampfmodelle betrieben werden, die mit Esbit, Witabs oder Spiritus befeuert werden. Alle weiteren Dampfmodell-Besitzer sind herzlich willkommen und können bei trockenem Wetter im Außenbereich des Museums ihre Modelle betreiben. Trotz Winterpause ist an diesem Tag das gesamte Museum ist geöffnet. (PM)
Nachricht vom 10.02.2019 www.ak-kurier.de