AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Beim Rotter Möhnenkaffee blieb kein Auge trocken
Hochstimmung im voll besetzten Waldpavillon: Der Rotter Möhnenkaffee ist Besuchermagnet und Stimmungsgarant. Bereits Wochen zuvor waren im Handumdrehen alle Karten für die seit vielen Jahren beliebte Veranstaltung vergriffen, und so konnten die Möhnen eine gut gelaunte Frauenschar in vielen bunten Kostümen begrüßen. Bei allen Auftritten zeigte sich wie in vielen Jahren zuvor viel Liebe zum Detail und Kreativität, insbesondere bei der Auswahl der Kostüme und in der Situationskomik.
Ruth Springstein (links) und Denise Runden bei „Schneewittchens Diät“. (Foto: Sandra Zeller) Rott. Auch in dieser Karnevalssession haben die Rotter Möhnen es wieder verstanden, ihren traditionellen Möhnenkaffee als Besuchermagnet für feierlustige Karnevalsjecken aus der Region zu präsentieren. Bereits Wochen zuvor waren im Handumdrehen alle Karten für die seit vielen Jahren beliebte Veranstaltung vergriffen, und so konnten die Möhnen eine gut gelaunte Frauenschar in vielen bunten Kostümen begrüßen.

Mit hoher Motivation, bekannter Kreativität und einer Mischung von lustigen Sketchen, Tanz- und Gesangsdarbietungen sowie Vorträgen löste die kleine Möhnenschar aus Rott bei den anwesenden Frauen immer Lachsalven aus und trieb ihnen Tränen in die Augen, so unter anderem bei einer Parodie des Märchens „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ und in der Schlussszene mit der „buckligen Verwandtschaft“. Anita Seifen, „dienstälteste“ Möhn, glänzte auf altbekannte Weise mit einem Einzelvortrag über ihre Erlebnisse im Skiurlaub.

Bei allen Auftritten zeigte sich wie in vielen Jahren zuvor viel Liebe zum Detail und Kreativität, insbesondere bei der Auswahl der Kostüme und in der Situationskomik. Moderiert wurde das Programm von Björn Runden, alias Adelheid, und viele Gäste rundeten den Nachmittag ab: das Tanzpaar Denise Schneider und Philipp Krämer, die Band „Rotter Viersen“, die Flammersfelder Männer mit kölschen Liedern, die Tanzgruppen Höbbebötzjer und Oberlahrer Jugend jeweils mit Garde- und Showtanz und nicht zuletzt die allseits beliebte Tanzgruppe der Willrother Männer – alles in allem wieder eine gelungene Veranstaltung mit viel Frohsinn und guter Laune bis spät in die Nacht.

Die Rotter Möhnen sind Anita Seifen, Annegret Spies, Dagmar Hallberg, Denise Runden, Mica Iskenius, Monika Krämer, Ruth Springstein und Simone Fischer. (PM)
Nachricht vom 11.02.2019 www.ak-kurier.de