AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Beförderungen bei der Feuerwehr Weitefeld
Beim diesjährigen Kameradschaftsabends der Feuerwehr Weitefeld konnten einige Kameradinnen und Kameraden aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit und auch für den erfolgreichen Abschluss von Lehrgängen befördert werden. Armin Lenz wurde in die Alters- und Ehrenabteilung verabschiedet.
Geschenke zum Abschied: (von links) Wehrführer Jörg Hölzemann, Armin Lenz und Wehrleiter Matthias Theis. (Foto: Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf)Weitefeld. Die Mischung aus Nachwuchskräften und erfahren Feuerwehrleuten macht die positive Kameradschaft der Feuerwehr Weitefeld wesentlich aus. So konnten im Rahmen des diesjährigen Kameradschaftsabends der Feuerwehr Weitefeld einige Kameradinnen und Kameraden aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit und auch für den erfolgreichen Abschluss von Lehrgängen befördert werden.

Zum Feuerwehrmann konnte Benjamin Patt (Grundausbildung und Sprechfunker) befördert werden. Robin Döhmann (Atemschutzgeräteträger-Lehrgang und Maschinisten-Lehrgang) sowie Robin Pankow (Atemschutzgeräteträger-Lehrgang) wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Lara Lenz und Yara Jost wurden zu Hauptfeuerwehrfrauen befördert (Truppführer-Lehrgang). Sicherlich nicht alltäglich war die Beförderung von Heiko Stühn zum Oberlöschmeister aufgrund seiner 30-jährigen Dienstzeit in der Verbandsgemeindefeuerwehr.

Armin Lenz wurde auf eigenen Wunsch hin bereits im vergangen Jahr nach 34 Jahren im aktiven Dienst offiziell durch Bürgermeister Wolfgang Schneider in die Alters- und Ehrenabteilung versetzt. Der Kameradschaftsabend war nun der richtige Anlass, ihn auch im Kreise seiner Kameraden in die Alters- und Ehrenabteilung zu verabschieden. (PM)
   
Nachricht vom 14.03.2019 www.ak-kurier.de