AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Sport
Handball-Landesliga: Wissen und Neustadt teilten die Punkte
Die Sportfreunde aus Neustadt waren zu Gast beim SSV95 Wissen in der Herren-Handball-Landesliga. Da man das Hinspiel in Neustadt knapp verloren hatte, sollte – gerade auch nach dem letzten eher schwachen Heimauftritt – unbedingt ein Sieg geholt werden. Am Ende wurden die Punkte geteilt.
Klar Wurfchancen, wie hier durch Thomas Greb, blieben zu oft ungenutzt beim SSV95 Wissen. Dies sorgte für das letztendlich glückliche Unentschieden gegen Neustadt, welches – den gesamten Spielverlauf betrachtend – einen verlorenen Punkt darstellt. (Foto: SSV95 Wissen) Wissen. Die Sportfreunde aus Neustadt waren zu Gast beim SSV95 Wissen in der Herren-Handball-Landesliga. Da man das Hinspiel in Neustadt knapp verloren hatte, sollte – gerade auch nach dem letzten eher schwachen Heimauftritt – unbedingt ein Sieg geholt werden. Auch erreichte die Wissener Mannschaft vergangene Woche die Nachricht, dass Trainer Wolfgang Becher nach der Saison aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr in Vollzeit als Trainer zur Verfügung stehen wird.

Die Mannschaft begann von Anfang an sehr konzentriert und konnte gerade in der Abwehr gute Akzente setzen, welche schnell in Tore umgesetzt werden konnten. Doch Neustadt agierte clever, spielte lange Angriffe und kam so auch nach und nach zu klaren Torchancen. Dennoch behielt der SSV die Oberhand, verpasste es aber, auch aufgrund des gut aufgelegten Gästetorhüters, sich entscheidend abzusetzen. Zur Pause führte Wissen mit 14:11. Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete: Neustadt spielte lange Angriffe, der SSV stand gut in der Abwehr, konnte aber gerade vorne wenig Durchschlagskraft entwickeln. Nach 45 Minuten waren die Gäste auf 19:17 an den Hausherren dran und Trainer Becher nahm eine Auszeit. Hierbei appellierte er noch einmal an seine Spieler geduldig und diszipliniert Spielzüge umzusetzen und sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Trotz doppelter Überzahl sah man sich jedoch in der 58. Minute mit 21:22 im Rückstand. Wissen konnte zwar noch ausgleichen. Neustadt hatte aber nun noch eine Minute Zeit, mit einem langen Angriff den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Dies gelang den Gästen allerdings nicht und somit hatte Wissen seinerseits noch Zeit für einen schnellen Angriff. Hierbei wurde Phillip Hombach dann bei einer klaren Torchance drei Sekunden vor Schluss gefoult. Allerdings entschieden die Schiedsrichter trotz der von ihnen gegebenen roten Karte nur auf Freiwurf, welcher letztlich nicht verwandelt wurde.

In der Woche zuvor waren die SSV-Herren in St. Katharinen bei der HSG Römerwall II unter die Räder gekommen, wo man wie bereits Ende Februar in Puderbach mit einem dezimierten Kader antreten musste. Am Ende hieß es 36:22 für die HSG und 24:17 für die SF 09 Puderbach.

Für den SSV95 spielten gegen Neustadt: Kilian – Cassens (1), Burghaus (2), C. Hombach (4/2), Diederich (2), Brenner (2), Pfeifer (1), Perez Leal, Demmer (5), Orthey, P. Hombach (5/1), Greb, Gräber. (PM)
Nachricht vom 22.03.2019 www.ak-kurier.de