AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Sport
C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland lässt Punkt in Trier
Mit einem gerechten 1:1 in Trier kehrten die Rheinlandliga-C-Junioren der JSG Wisserland an die Sieg zurück. Die Trierer Mannschaft agierte von Beginn an gut im Mittelfeld. Die technisch starken und schnellen Mittelfeldspieler setzten der JSG gleich stark zu, die allerdings zunächst in Führung ging.
Gratulation an Mika Winter nach seinem tollen Schuss zur 1:0-Führung für die JSG Wisserland. (Foto: JSG Wisserland) Trier/Wissen. Die C-Junioren der JSG Wisserland in der Rheinlandliga hatten in Trier das erwartet schwere Spiel, schließlich konnte man schon das Hinspiel auf eigenem Platz nur knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Die Trierer Mannschaft agierte von Beginn an gut im Mittelfeld. Die technisch starken und schnellen Mittelfeldspieler setzten der JSG gleich stark zu. So hatte Trier auch in der 15. und in der 18. Minute die ersten guten Chancen, in Führung zu gehen. Der Ball prallte jedoch jeweils vom Außenpfosten ab. Aber auch Wisserland hatte Chancen, den Führungstreffer zu erzielen. Faruk Cifci verpasste mit seinen Schüssen zwei Mal knapp das Trierer Tor, einen Lupfer hob er über den herauseilenden Trierer Torwart, aber auch über die Torlatte. In der 29. Spielminute war es dann Mika Winter, der den Führungstreffer für die Gäste mit einem 25-Meter Freistoß, der genau in den Torwinkel traf, erzielte.

Für die zweite Spielhälfte hatte man sich vorgenommen, die Führung so schnell wie möglich auszubauen. Trier hielt aber stark dagegen und kam in der 38. Minute nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld durch ein Eigentor zum Ausgleich: Ein Trierer Angreifer hob den Ball über den herausgekommen Torwart Volkan Beydilli. Der Rettungsversuch durch Mika Winter, den Ball noch von der Torlinie zu kratzen, gelang nicht mehr.

Im weiteren Spielverlauf war Trier immer wieder im Mittelfeld dominant, konnte aber letztlich das Wisserland-Tor nicht mehr wirklich in Bedrängnis bringen. Gegen Ende des Spieles hätte Wisserland bei mehreren Ecken sogar noch durch Kerem Sari und Tom Zehler das Siegtor erzielen können. Deren Kopfbälle waren aber zu unplatziert, so dass der Trierer Torwar keine Mühe hatte, sie abzufangen.

Die JSG Wisserland spielte mit Beydilli, Siegel, Tas, Zehler, Winter, El Ghawi, Baum, Kilanowski, Schlatter, Sari, Cifci; eingewechselt: Krämer, Knautz, Saricicek. (PM)
Nachricht vom 01.04.2019 www.ak-kurier.de