AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Sport
Badminton von Früh bis Spät beim BC „Smash“ Betzdorf
Vom 5. bis 7. April fanden in Betzdorf in der Molzberghalle die diesjährigen Südwestdeutschen Meisterschaften der Altersklassen O35 bis O75 statt. Die Gastgeber des BC „Smash“ Betzdorf sorgten mit einem gut aufgestellten Team dafür, dass sich die 250 Teilnehmer an allen drei Tagen rundum wohlfühlen konnten.
Vom 5. bis 7. April fanden in Betzdorf in der Molzberghalle die diesjährigen Südwestdeutschen Meisterschaften der Altersklassen O35 bis O75 statt. (Foto: BC „Smash“ Betzdorf)Betzdorf. Die Vertreter der fünf teilnehmenden Badmintonverbände, sowie der 2. Vorsitzende des BC „Smash“, Cristoph Berane, hatten die Turnierleitung gut organisiert und die Spieler und zahlreichen Zuschauer konnten sich ganz auf das Geschehen auf den Feldern konzentrieren. Hier kämpften alle im einfachen KO-System in den Disziplinen Mixed, Einzel und Doppel, nicht nur um Pokale und Medaillen, sondern auch um die damit verbundene Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften (DM).

Die Gastgeber waren mit Thomas Knaack, Andre Schmidt, Björn Hornburg, Markus Wüst und Christopher Heftrich mit 5 Aktiven gut vertreten. Vor allem der in seiner Altersklasse (O50) an Platz 1 gesetzte Thomas Knaack konnte am Samstag im Herreneinzel glänzen. Nach einigen sehenswerten und hart umkämpften Partien bestätigte er seine Favoritenrolle und belegte den 1. Platz. Damit landete er vor seinem Mannschaftskollegen Markus Wüst, der sich mit Erreichen des 3. Platzes aber auch für die DM qualifizierte. Björn Hornburg musste im letzten Spiel verletzungsbedingt aufgeben, schaffte es aber dennoch als 3. Platzierter aufs Treppchen der AK O45.

Auf Grund der guten Arbeit von Melanie Schulz, die an allen Tagen unermüdlich für die Teilnehmer als Physiotherapeutin im Einsatz war, konnten für die anstehenden Doppelpartien am Sonntag nochmals alle Kräfte gebündelt werden. Hier erkämpften sich Thomas Knaack zusammen mit Andre Schmidt und die Paarung Wüst/Hornburg jeweils den 3. Platz in der Altersklasse O40, bzw. O45. Weniger Glück hatte Christopher Heftrich, der mit seinem Partner in der AK O35 nach 2 knappen Sätzen bereits in der 1. Runde ausschied.

Der BC „Smash“ Betzdorf freut sich nicht nur über die mehrfache Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften, sondern auch über ein rundum gelungenes Wochenende, welches für Spieler und Zuschauer keine Wünsche offen ließ. Denn dank vieler freiwilliger Helfer und Essenspenden, war mit leckeren Kuchen, Salaten und hausgemachter Bolognese für das leibliche Wohl bestens gesorgt. (PM)
Nachricht vom 24.04.2019 www.ak-kurier.de