AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
KVHS veranstaltete in den Ferien wieder Deutschkurse
Die vielschichtigen Herausforderungen an eine gelingende Integration von Zugewanderten haben sich in den letzten Jahren verändert. Über sinnvolle Strategien zur Integration von Zuwanderern kann man viel spekulieren - eines jedoch liegt auf der Hand: Ohne Sprachkenntnisse ist sie quasi unmöglich.
Mit Spaß und Freude auch in den Ferien lernen – Schülerinnen und Schüler der Grundschule Niederfischbach haben ihre vorhandenen Deutschkenntnisse vertieft und ausgebaut. (Foto: Kreisvolkshochschule Altenkirchen)Kreis Altenkirchen. Besonders neu angekommene schulpflichtige Kinder und Jugendliche brauchen eine intensive sprachliche Begleitung, um ihnen eine sinnhafte Teilnahme an Unterricht und Bildung zu ermöglichen. Deshalb werden von der Kreisvolkshochschule Altenkirchen in enger Zusammenarbeit mit den Schulen für die Schülerinnen und Schüler, die einer weiteren Sprachförderung bedürfen, seit vielen Jahren zusätzlich mit finanzieller Unterstützung des Landes Intensivsprachkurse in den Ferien angeboten.

Auch dieses Jahr fanden in den Osterferien wieder drei Feriensprachkurse in Altenkirchen, Betzdorf und Kirchen-Wehbach statt, an denen knapp 30 Kinder und Jugendliche aus insgesamt acht Ländern teilnahmen.

Interessierte Schulen, die an der Durchführung von Feriensprachkursen in den Sommerferien Interesse haben, können sich direkt mit der Kreisvolkshochschule Altenkirchen in Verbindung setzen, Telefon (02681) 81-2211 oder E-Mail: kvhs@kreis-ak.de. (PM)
Nachricht vom 02.05.2019 www.ak-kurier.de