AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Schwimmer und Schwimmbad-Förderer beim Wissener Stadtfest
Der SV Neptun Wissen und der Förderverein des Wissener Siegtalbads nutzten mit einem gemeinsamen Stand die Gelegenheit, sich beim Wissener Stadtfest zu präsentieren. Besonders der Förderverein des Siegtalbads, der sich dafür einsetzt, dass das Wissener Freibad auch in Zukunft als Freizeitangebot erhalten bleibt, konnte zahlreiche Neumitgliedschaften verbuchen. Aber auch der Schwimmverein Neptun kam mit vielen Menschen ins Gespräch.
Der SV Neptun Wissen und der Förderverein des Wissener Siegtalbads nutzten mit einem gemeinsamen Stand die Gelegenheit, sich beim Wissener Stadtfest zu präsentieren. (Foto: privat)Wissen. Der SV Neptun Wissen und der Förderverein des Wissener Siegtalbads nutzten mit einem gemeinsamen Stand die Gelegenheit, sich beim Wissener Stadtfest zu präsentieren. Angeboten wurde neben leckeren selbstgemachten Sportler-Cocktails auch ein kleiner Sportparcours für Kinder. Der eigentliche Sinn und Zweck des Standes bestand jedoch darin, neue Mitglieder für beide Vereine zu werben. Besonders der Förderverein des Siegtalbads, der sich dafür einsetzt, dass das Wissener Freibad auch in Zukunft als Freizeitangebot erhalten bleibt, konnte zahlreiche Neumitgliedschaften verbuchen.

Aber auch der Schwimmverein Neptun kam mit vielen Menschen ins Gespräch, die sich eine Mitgliedschaft vorstellen können. Dank der selbst gestalteten Flyer wurde den Marktbesuchern genau erklärt, über welch vielseitige sportliche Angebote der Schwimmverein verfügt. Neben der guten Zusammenarbeit der beiden Vereine am Stand trug auch das sonnige Wetter am Sonntagnachmittag dazu bei, dass sich die Aktion gelohnt hat. „Unser gemeinsamer Stand war für beide Vereine ein voller Erfolg. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei der Stadt Wissen für die gute Organisation und bei unseren aktiven Vereinsmitgliedern, die einen überaus gelungenen Auftritt möglich gemacht haben", so das Resümee des Neptun-Vorsitzenden Andreas Becher. (PM)
Nachricht vom 14.05.2019 www.ak-kurier.de