AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Freveltat an Christusfigur in Mudersbach aufgeklärt
Die Freveltat an der Chritusfigur am 1. März vergangenen Jahres in Mudersbach ist aufgeklärt. Damals war das Unterteil vom Rumpf abgetrennt worden. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte jetzt ein 17-Jähriger aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein ermittelt werden. Er hat die Tat gestanden.
Mudersbach. In der Nacht zum 1. März 2009 wurde in Mudersbach der Corpus der Christusfigur derart beschädigt, dass das Unterteil vom übrigen Rumpf abgetrennt wurde. Der Vorfall wurde der Polizei am folgenden Tag angezeigt, aber zunächst konnte lediglich ermittelt werden, dass sich nachts im Umfeld des beschädigten Kruzifixes zwei Gruppen von Jugendlichen gestritten hatten.
Dass in der Gruppe der streitenden Personen der Täter zu suchen ist, wurde schnell Gewissheit, aber gegenüber der ermittelnden Polizei wurden zunächst nur wenige unerhebliche Angaben gemacht.
Gemeinsam mit der Polizei Siegen konnte nun, nach fast exakt einem Jahr, die tatverdächtige Person nach umfangreichen Ermittlungen ausfindig gemacht werden. Es handelt sich hierbei um eine zur Tatzeit knapp 17-jährige männliche Person aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein. Die Person hat in seiner Vernehmung die Tat zugegeben.
In diesem Zusammenhang wird auch noch einmal darauf hingewiesen, dass es überaus wichtig ist, wenn sich der Polizei Personen als Zeugen von Straftaten zur Verfügung stellen.
xxx
Foto: Der Schänder der Christusfigur in Mudersbach ist ermittelt. Ein junger Mann aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein hat die Tat gestanden.
Nachricht vom 25.02.2010 www.ak-kurier.de