AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Unfall zwischen Friesenhagen und Morsbach: Motorradfahrer schwerst verletzt
Am gestrigen Samstag (25. Mai) kam es laut Polizeibericht auf der Landesstraße L 278 im Bereich Friesenhagen gegen 16.55 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer wurde schwerst verletzt, da ihn ein PKW-Fahrer offensichtlich übersehen hatte. In der Folge kam es zur Kollision. Der Motorradfahrer wurde schwerst verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Siegen geflogen. Die Ermittlungen dauern laut Polizei noch an.
Symbolfoto: AK-Kurier Friesenhagen. Am Samstag (25. Mai) kam es laut Polizeibericht auf der Landesstraße L 278 im Bereich Friesenhagen gegen 16.55 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall: Ein 54-jähriger Motorradfahrer befuhr demnach die L 278 aus Richtung Friesenhagen kommend in Richtung Morsbach. In Höhe Friesenhagen-Helmert fuhr ein 68-jähriger PKW-Fahrer aus einem Waldweg auf die L 278 ein und übersah dabei den Motorradfahrer. Es kam zur Kollision. Der Motorradfahrer wurde schwerst verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Siegen geflogen.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch einen Abschleppdienst sichergestellt. Die Sachschadenshöhe beträgt rund 7.000 Euro. Rettungsdienst, Notarzt, Rettungshubschrauber, Polizeikräfte aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen waren vor Ort, außerdem unter Einbindung der Staatsanwaltschaft Koblenz ein Unfallgutachter. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. (PM)
Nachricht vom 26.05.2019 www.ak-kurier.de